my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Missed Abortion mit natürlichem Abgang

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Ramonita
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2020 17:27
    Ich verstehe dich total. Ich weiss noch nicht, wann ich bei einer vermuteten nächsten Schwangerschaft den Test machen würde... Vor Angst, dass er positiv aber auch Angst, dass er negativ ausfallen könnte. Vielleicht würde helfen, wenn jemand, dem/ der du vertraust, dabei ist?

    Ich drücke dir/ uns weiterhin die Daumen und drücke dich fest!
    Antwort
  • Parisfan
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2020 18:28
    Liebe Ramonita,

    danke für Deine Worte!

    Aber ich denke, das mit dem Schwangerschaftstest hat sich erst einmal erledigt. Meine Blutung ist stärker als heute morgen und nicht mehr hellrot, sondern eher so sattrot wie Periodenblut halt ist. Dazu habe ich dieses typische Mensziehen.

    Ich werte das jetzt einfach mal als Periode und habe es auch so in meinem Zykluscomputer gespeichert.

    Wahrscheinlich sind meine Hormone wirklich etwas durcheinander,und mein psychischer Stress tut ein Übriges. Ich bin ja seit ca. 15 Jahren selbständig. Das ganze letzte Jahr lief mein Geschäft sehr schlecht, und es ist keine Besserung in Sicht. Vermutlich werde ich aufhören, und das ist natürlich sehr unschön.
    Antwort
  • Ramonita
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2020 18:36
    Das tut mir leid.. Dann hoffe ich, dass es bei dir bald auch im Beruflichen wieder einen Lichtblick gibt!
    Antwort
  • Parisfan
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2020 18:42
    Danke Dir! Ich habe in den letzten 15 Jahren viel Zeit, Energie und Herzblut in meinen Eine-Frau-Betrieb gesteckt. Meine Arbeit macht mir auch nach wie vor viel Spaß. Aber leider wollen oder müssen die meisten meiner Kunden jetzt sparen, und von dem, was ich letztes Jahr verdient habe, kann ich gerade mal die Krankenkasse und die Steuern zahlen. Das macht echt keinen Sinn.

    Ein Wechsel zurück ins Angestelltenverhältnis wird für mich schwierig. Ich habe lange keine Firma mehr von innen gesehen. Und gescheiterte Selbständige sind auf dem Arbeitsmarkt nicht die erste Wahl.

    Zum Glück verdient mein Mann gut. Ich müsste nicht arbeiten, aber als Nur-Hausfrau wäre ich wahrscheinlich nicht zufrieden.
    Antwort
  • Sina_2504
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2020 09:09
    Liebe Mädels,

    Ich bin so froh, dass es dieses Forum gibt und so dankbar, dass Ihr eure Geschichten teilt, und es ist auch noch alles recht aktuell.
    Ich bin sehr verunsichert. Ich habe eine 2. Missed A, diesmal hat sich das Baby schon in der 6-7 w nicht weiterentwickelt, man sieht kaum etwas auf dem Ultraschall. Mein HCG ist super hoch und seit Anf. Januar noch mal angestiegen. Die Ärzte in meiner Stadt kennen nichts außer Ausschabung, und die hatte ich schon vor <6 Monaten und möchte meine arme Gebärmutter nicht noch mal verletzen, das ist doch krasser Stress für sie.
    Jetzt lese ich, dass es bei Euch natürlich war, aber ich habe nicht gelesen wie lange ihr immer warten musstet. Ich weiß ja mittlerweile dass bei mir ca. 3 Wochen sind, wo das Baby nicht mehr lebt und mein Körper merkt gar nichts davon!
    Wer kann mir bei so etwas guten Rat geben, denn zu lange zu warten birgt auch Risiken für mich, oder?
    Außer dass ich natürlich traurig bin bin ich auch wütend dass die 2 Ärztinnen wo ich war auch nichts anderes kennen als Ausschabung! Ich finds verrückt, dass ich aus Foren über andere Möglichkeiten erfahren muss....
    Habt ihr einen Tipp für mich, an wen ich mich wenden kann?
    Lieben Dank Eure Sina
    Antwort
  • rocketqueen83
    Superclubber (287 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2020 11:04
    Liebe Sina!
    Es tut mir sehr sehr leid dass du das ein 2. mal durchmachen musstest...
    Ich hatte im April eine MA und als es entdeckt wurde, dürfte das Baby schon ca 2,5 Wochen nicht mehr gewachsen sein. Ich musste gar nicht warten - gleich am Tag nach dem FA Termin durfte ich in die Klinik gehen, dort wurde noch ein Kontrollschall gemacht und nachdem dort auch eine MA festgestellt wurde, mach ich die erste Tablette im KH bekommen und durfte die restlichen zu Hause nehmen. Das war zwar auch nicht angenehm, aber für mich bzw. meinen Kopf besser als eine Ausschabung!
    Woher bist du? Google einfach mal wer das in deiner Nähe macht?
    Alles Gute!!!
    Antwort
  • Ramonita
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2020 11:29
    Liebe Sina

    Tut mir sehr leid, dass du das auch ein 2. Mal durchmachen musst. Ich wohne in der Schweiz und mein FA riet mir bei der ersten FG auf den natürlichen Abgang zu warten. Er meinte aber auch, dass ich Cytotec nehmen könnte, was Wehen und den Abgang auslöst. Bei mir kamen die Blutungen gemäss Zyklus, als wäre es die Mens. Ich wartete nach dem negativen Bescheid ca. 10 Tage, wobei mein Sternchen beim Ultraschall schon ca. 2 Wochen tot war.. Beim 2. Mal starb das Kleine später und der Arzt empfahl mir die Curettage, da es schon grösser war.

    Frag doch mal nach, ob Cytotec auch eine Alternative wäre. Vielleicht empfiehlt dir dein FA die Curettage, da dein HCG Wert so hoch ist. Mit Cytotec/ natürlichem Abgang muss auch kontrolliert werden, ob alles draussen ist und ev. muss man anschliessend doch noch eine Curettage machen lassen. Ich hatte Glück, dass mein HCG Wert sich nachher relativ schnell wieder senkte (erst beim 2. Kontrolltermin nach dem Abgang).

    Ich wünsche dir viel Kraft für die bevorstehende Zeit und drücke dir fest die Daumen.

    LG Ramonita
    Antwort
  • Parisfan
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2020 15:01
    Liebe Sina,

    auch mir tut es sehr leid, dass Du das nochmal durchmachen musst. Fühl Dich von mir gedrückt!

    Ich hatte ja letztes Jahr gleich zwei natürliche Abgänge. Beim ersten Mal ging es zehn Tage nach dem negativen Bescheid los, beim zweiten Mal etwa eine Woche danach.

    Mein Frauenarzt hat mir zum Glück die Wahl gelassen, ob ich eine Ausschabung will oder nicht. Er ist aber für einen natürlichen Abgang, solange es geht und wenn die Frau das auch will. Dafür bin ich ihm sehr dankbar! Er ist wohl einer der wenigen Frauenärzte in Deutschland, die einem Abwarten empfehlen. Er sagte mir auch, dass in den meisten anderen europäischen Ländern erst einmal abgewartet wird.

    Mir sagte er, dass es bei manchen Frauen bis zu 4 Wochen dauert, bis es losgeht.

    Magst Du vielleicht mit einer Hebamme sprechen? Vielleicht hilft Dir das ja weiter.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

    Liebe Grüße

    Parisfan
    Antwort
  • Sina_2504
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2020 16:10
    Liebe Mädels,

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!
    Ich gehe morgen in die Uni Klinik und lasse mich noch einmal beraten, zu beiden schonenden Alternativen.
    Letztes Mal vor der Aussch. musste ich ja auch 2 Cytotec nehmen, damit sich die Gebärmutter öffnet. Und mein HCG Wert ist auch nach 2 Wochen danach nicht abgesunken, erst nach der nächsten Regel.
    Ich melde mich mit einem Erfahrungsbericht für spätere Leserinnen.
    Viele Grüße aus NRW und danke Euch
    Sina
    Antwort
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.