Themenbereich: Stillen allgemein

"Lieblingsseite + Brust nicht leertrinken"

Anonym

Frage vom 13.05.2001

Mein Sohn (5 Wochen ) schafft es oft nicht eine Brust ganz leer zu trinken und an der anderen will er garnichts trinken.Da er nur kurze Zeit trinkt weiß ich nicht ob er genug bekommt.Aber eigentlich sollte man an beide Brüste anlegen.Abends und in der Nacht habe ich aber keine Kraft abzupumpen und am Tag fehlt mir die Zeit.Mein Sohn trinkt nach den ersten 5 Minuten zwar weiter aber so lange daß wir fast eine Stunde brauchen.Ich würde gerne weiterstillen , kann die Milch zurück gehen wenn die Brust nicht ganz geleert wird?

Anonym

Antwort vom 16.05.2001

Man muß nicht an beiden Brüsten anlegen. Manche Kinder sind nach einer Brust
satt, manche brauchen noch einen Nachschlag an der anderen Seite. Bei
der nächsten Stillmahlzeit würde man dann an der angetrunkenen Seite
wieder anfangen. Ich denke, daß das Abpumpen überflüssig ist.
Ich denke, es ginge Ihnen besser, wenn Sie noch
Hebammenhilfe in Anspruch nehmen würden, Sie brauchen unbedingt Stillhilfe.
Sie hatten doch sicher eine
Hebamme, die Sie nach der Geburt zuhause ein paar Tage besucht hat,
oder? An diese können Sie sich noch lange wenden, das bezahlt weiterhin
die Krankenkasse. Oder Sie suchen sich eine neue in Ihrer Nähe. Diese
Hebamme können Sie im Internet unter www.hebammensuche.de finden, oder
tel. über den Hebammenverband unter 0721-981890.
Alles Gute!

21
Kommentare zu "Lieblingsseite + Brust nicht leertrinken"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: