Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Kann eine Cerclage eine Fehlgeburt auslösen?"

Anonym

Frage vom 22.10.2001

Hallo,

im 5. Monat hatte ich leider eine Fehlgeburt, die sich trotz Partusisten und Antibiotika nicht aufhalten ließ. Die Ärzte stellten bei mir eine Infektion der Scheide fest. Da ich in der 12.SSW schon mal eine Infektion der Scheide hatte, hat mir meine Frauenärztin nun geraten, bei der nächsten Schwanger eine Cerclage zu setzen. Ich aber mittlerweile sehr große Angst davor, weil ich nicht nur positives darüber gehört habe. Kann so eine Cerclage eigentlich auch eine Fehlgeburt auslösen? Wozu würden Sie mir raten? Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich überhaupt keine Probleme.

Gruß

Anonym

Antwort vom 22.10.2001

Wenn Sie grundsätzlich zu Infektionen in der Scheide neigen, scheint es für mich sinnvoller hier mit einer Allgemeinen Stärkung der Abwehr die erneuten Infektionen zu bekämpfen, statt eine neue Schwangerschaft direkt mit einer Cerclage zu behandeln. "Einfach so" sollte die Cerclage nicht zu Beginn einer Schwangerschaft eingesetzt werden, sondern nur wenn wirklich eine Frühgeburtsbestrebung besteht. Warten Sie bitte zunächst etwas ab bis Sie wieder schwanger werden und lassen Sie diese Schwangerschaft ganz ruhig auf sich zu kommen was jetzt natürlich nicht so leicht sein kann wie zuvor. Falls sich der Muttermund öffnet wird Ihnen sicherlich eine Cerlage angeraten, ansonsten sollten Sie sich gut - auch von verschiedenen Seiten - beraten lassen, bevor Sie einen solchen Eingriff machen lassen.

22
Kommentare zu "Kann eine Cerclage eine Fehlgeburt auslösen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: