Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Welche Nahrung wirkt stuhlauflockernd bei 6M altem Kind?"

Anonym

Frage vom 26.12.2001

Hallo,
ich habe bei meinem Sohn (6 Monate) nach dem 4. Monat mit dem Zufüttern begonnen, angefangen habe ich, wie empfohlen mit Karotte. Nach 2-3 Tagen bekam er große Probleme mit Verstopfung , wonach ich auf stuhlauflockernde Sorten umgestiegen bin (zuletzt Kartoffel-Broccoli) von Alnatura. Leider hatte er trotzdem immer wieder Verstopfung, so daß ich ihm nach 3 Tagen ein Zäpfchen geben mußte, damit er überhaupt Stuhlgang hatte. Ich habe dann erst einmal mit der Beikost aufgehört und gebe ihm nun Aptamil HA 2 mit 1 Löffel Milchzucker, ein Paar Löffelchen Obst und zwischenduch Tee mit Saft zu trinken. Aber nun, mit 6 Monaten, braucht er doch bestimmt bald mehr Nährstoffe und ich weiß nicht, was ich ihm geben kann, ohne daß er Verstopfung oder Blähungen bekommt. Außerdem mache ich mir Sorgen, daß er wegen der starken Schmerzen die er beim Stuhlgang hat, diesen evtl. irgendwann zurückhält. Können Sie mir einen Rat geben?

Anonym

Antwort vom 27.12.2001

Karotte ist auf Dauer sehr stuhlfestigend. Kochen Sie mit den Karotten Fenchel oder mischen Sie noch ein wenig Birne dazu. Mixen Sie als nächstens Kartoffeln mit Möhre, damit gewöhnt sich Ihr Kind an die Kartoffel und dann können Sie auf ein anderes Gemüse übergehen. Z.B. Kohlrabi. Geben Sie ihm zwischendurch viel Birne und viel Fencheltee, damit der Stuhl wieder dünner wird.Sie können aber jetzt in der Winterzeit statt Möhre Pastinaken verwenden. Diese sind auch eine Wurzelgemüse, aber im Geschmack noch milder und wirkt nicht verstopfend. Erhältlich sind sie auf dem Wochenmarkt oder direkt beim Bauern. Soabld er wieder normalen Stuhl hat, wird er sich auch wieder trauen, weil er keine Schmerzen hat.Geben Sie Ihn in der zeit ruhig Milchzucker und viel Birne.

28
Kommentare zu "Welche Nahrung wirkt stuhlauflockernd bei 6M altem Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: