Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Wieviel Milch bzw. HA-Nahrung braucht fast 8 M.altes Kind?"

Anonym

Frage vom 31.05.2002

wieviel Milch bzw. in unserem Fall HA-Nahrung braucht ein fast 8 Monate altes Kind? Unsere Zwillis bekommen morgens eine Flasche (200ml, trinken aber meist weniger) Aptamil HA2, vormittags oder mittags, je nachdem wie es sich ergibt,ein 190g-Gläschen Gemüse oder Gemüse- Fleisch-Brei mit Kartoffeln oder Reis, nachmittags 200 ml Aptamil HA2, am frühen Abend eine Portion Reisflocken mit HA angerührt und am späten Abend nochmal 230ml HA2. Nachts kommt zumindest unsere Tochter fast immer noch einmal und trinkt dann 200ml. Unser Sohn schlief schon durch, will jetzt aber auch in der nacht wieder etwas. Ist das zuviel Milch? Sollte ich schon mehr andere Dinge, wie Obst füttern? Wenn ja, welches Obst bei Allergiegefährdung? Könnesn sie schon ein 190g- Gläschen, z.B. Babyapfel, anstelle einer Milchmahlzeit bekommen? Die Kinder waren bei der U5 68cm+7200g sowie 71cm+7960g. Das ist 4 Wochen her, neue Daten habe ich nicht.
Soll man die Kinder in der Nacht in diesem Alter noch füttern?
Viele Grüße

Anonym

Antwort vom 31.05.2002

Grundsätzlich sollte sich die Menge bei Folgenahrung genau bzw. nach oben hin streng nach der auf der Verpackung angebenen Dosierung halten, da sonst die Gefahr der Überfütterung besteht. Laut Ihren Angaben ist die Menge an Milch meiner Einschätzung nach eher hoch und es wäre möglich, sollte nichts dagegen sprechen, eine weitere Flaschenmahlzeit durch Beikost zu ersetzen. Obstsorten können sein Äpfel, Birnen und auch Bananen, wobei Sie sich grundsätzlich auf heimische Sorten erstmal beschränken sollten. Mit der Gabe einer weiteren Beikostmahlzeit wäre das Füttern in der Nacht dann auch nicht mehr nötig, hier ist lediglich der Durst wichtig, also nachts in Form von Wasser oder ungesüßtem Tee.
Mit freundlichen Grüßen

28
Kommentare zu "Wieviel Milch bzw. HA-Nahrung braucht fast 8 M.altes Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: