Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Verdauung von Karotten"

Anonym

Frage vom 01.09.2003

Liebes Team
Meine Tochter (6 Monate) wurde bis vor einer Woche voll gestillt. Jetzt bekommt sie eine Mahlzeit Karotten. Irgendwie habe ich das Gefühl, die Karotten kommen hinten so wieder raus, wie ich sie vorne reinfüttere (zwar etwas fester und ein kleines bisschen brauner, aber immer noch ziemlich orange). Ist das so normal oder kann mein Baby sie nicht richtig verdauen? Sonst ist alles normal und es geht ihr gut.

Und wie viel Karotten soll ich ihr geben? Sind 200 g pro Mahlzeit okay (sie wiegt 6,3 kg)? Soll ich ihr dann zu den Karotten dazu auch noch etwas Wasser oder Tee zum trinken geben?

Vielen herzlichen Dank
Gaby

Anonym

Antwort vom 02.09.2003

Hallo, der Darm braucht ein bißchen Zeit sich auf die neue Nahrung einzustellen ,nachdem 6 Monate sehr leicht zuverdauene Kost gegeben wurde.
Da sie sicher nicht mehr als ein paar Löffel ißt kommt auch noch sehr reichlich Muttermilchstuhl, der auch eher gelblich als braun ist.
Und wenn wir bestimmte Nahrungsmittel essen(z.B. rote Beete) verfärbt sich unser Stuhlgang auch entsprechend.
Wenn Kinder Beikost essen, dann dürfen sie nach Lust und Laune essen, das wird immer mal viel und an anderen Tagen wenig sein, Wasser darf sie zur Mittagsmahlzeit nach Bedarf trinken. Da gibt es mengenmäßig sehr große Unterschiede, was Kinder an Flüssigkeitsbedarf haben.

26
Kommentare zu "Verdauung von Karotten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: