Themenbereich: Babypflege

"Welche Schnullerform??"

Anonym

Frage vom 23.08.2004

Liebes Hebammenteam!

Ich habe schon ein bisschen unter den bereits gestellten Fragen gestöbert, aber meistens wurde auf die kiefergerechte Schnuller und Saugerform verwiesen!
Das ist nun genau das Gegenteil, was unsere Hebamme uns an Informationen gibt!
Ich habe auch eine Logopädin bei mir im Vorbereitungskurs und Beide sind der Meinung, dass die Kiefergerechte Form später zu lispeln und Problemen bei der S und Sch- Bildung mit sich bringt!
Auch ist die Sorge, dass das Baby wenn es z. B. nach der Geburt in der Klinik versehentlich mit einer Flasche mit kiefergerechtem Sauger versorgt wird, falls die Mutter mal nicht zum Stillen anwesend ist, irritiert wird und die Brust verweigert.
Hebamme und Logopädin sind strikt gegen den kiefergerechten Sauger, sie plädieren für die Brustform!
Nun meine Frage an Sie als Team...
Welche Erfahrungen habe Sie?
Ich bin sehr an den neuen Erkenntnissen Ihrerseits interessiert und würde mich über eine Antwort freuen!

Mit freundlichen Grüßen
Yazzer

Anonym

Antwort vom 23.08.2004

Ich schließe mich der Meinung der Hebamme und der Logopädin an. Stillkinder sollten in den ersten Tagen, bis sie das Trinken an der Brust sicher beherrschen, keine Schnuller und Sauger bekommen. Falls in der Klinik oder zu Hause aus irgend einem medizinischen Grund unbedingt eine Nahrung zugefüttert werden muss, sollte dieses mit einer anderen Fütterungsmethode geschehen, z.B. mit dem Becher, Löffel oder anderen alternativen Fütterungsmethoden zur Milchflasche. Jeglicher Sauger kann (muss aber nicht) zu einer Saugverwirrung führen, da das Baby beim Trinken an der Brust eine ganz eigene Technik anwenden muss, die sich vom Saugen an dem Schnuller oder dem Trinksauger der Flasche unterscheidet. Wenn überhaupt ein Sauger zum Einsatz kommen soll, plädiere ich auch für die Brustform.-

27
Kommentare zu "Welche Schnullerform??"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: