Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Haare blondieren schädlich?"


Anonym

Frage vom 29.12.2004

Hallo liebes Hebammenteam,
erstmal muss ich mich bedanken, ihr habt mir schon oft weiter geholfen...also Vielen lieben Dank. So jetzt meine Frage. Ich bin mit meinem 2. Kind in der 18.SSW schwanger. Möchte gerne wissen ob es für mein Ungeborenes schädlich ist, wenn ich mir meine Haare blondiere, also Strähnchen mache? Dann gehe ich regelmäßig ins Nagelstudio. Dort werden meine Nägel mit Gel aufgefüllt, ist dies auch schädlich? Mache mir da etwas Gedanken. Ist es eigentlich schon Zeit für eine Hebamme? Vielen Dank für die Antwort und ich (wir) wünschen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr. Liebe Grüße Mandy

Antwort vom 29.12.2004

Erst mal danke für das Kompliment, schön, wenn wir Ihnen helfen konnten! Zu Ihren Fragen: ob Blondieren/ Färben der Haare schädlich ist, hängt von den verwendeten Präparaten ab; manche gelangen durch die Haut in die Blutbahn und können dann schädlich sein - für Sie selber genauso wie für Ihr Kind. Mit Nagelbehandlungen kenne ich mich gar nicht aus, ich denke aber, dass die Wirkweise ähnlich ist wie beim Haarefärben und daher auch die Möglichkeit besteht, dass die Stoffe unter die Haut geraten. Am besten weiß das sicher der/die FriseurIn bzw die Kosmetikerin, welche Stoffe sie verwendet und wie diese wirken. Ansonsten ist dafür immer auch Ökotest eine gute Adresse. Im Zweifelsfall auf Strähnchen verzichten bzw Naturfarben verwenden; viele Friseurgeschäfte arbeiten damit. Für eine Hebamme ist es nie zu früh; Sie können auch Hebammen-Vorsorge in Anspruch nehmen ohne irgend welche Beschwerden zu haben. Bis ca 25. SSW sollten Sie sich nach einem Geburtsvorbereitungskurs umgeschaut haben, da ergibt sich oft dann auch die Nachsorge. Schauen Sie in unserer Hebammensuchmaschine nach einer Hebamme in Ihrer Nähe, sonst gibt es Listen in Kliniken bzw FA-Praxen. Ihnen auch einen guten Rutsch!

33
Kommentare zu "Haare blondieren schädlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: