Themenbereich: Stillen allgemein

"reguliert sich die Milchproduktion von selbst?"

Anonym

Frage vom 03.02.2005

Hallo liebes Hebammenteam!

Mein Sohn ist nun drei Monate alt und ich stille ihn noch voll. Nachts schläft er nun länger, d.h. gegen 23 Uhr trinkt er nochmals und dann erst wieder gegen 6 Uhr morgens, dann meist aber nur eine Brust und dann schläft er wieder ein. Manchmal wache ich früher auf, da meine Brüste vor lauter Milch fast platzen. Was soll ich tun? Die Milch abpumpen oder reguliert sich das mit der Zeit von alleine. Danke für Eure Hilfe.

Anonym

Antwort vom 03.02.2005

Hallo, mit er Zeit regelt sich die Milchmenge von alleine, aber die Gefahr ist, dass es zu einem Milchstau kommt. Wenn Sie die Milch abpumpen, wird leider die Milchbildung immer weiter angeregt...Also sollten Sie lieber, wenn die Brust schmerzhaft voll wird, die Milch über dem Waschbecken ausstreichen. Wenn Sie kurz ein heißes Kirschkernsäckchen auflegen, dann läuft die Milch besser.
Die andere Möglichkeit wäre das Kind in der Nacht im Halbschlaf anzulegen- es reicht, wenn kurz getrunken wird, damit es zu keinem Stau kommt. Die 3. Möglichkeit wäre nach dem letzten Stillen beidseitig einen kalten Quarkwickel aufzulegen,so dass die Milch nicht so stark nachgebildet wird. Meist reicht es die Wickel 2-4 Tage aufzulegen, dann hat sich die Brust schon umgestellt.

15
Kommentare zu "reguliert sich die Milchproduktion von selbst?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: