Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie kann ich in der Schwangerschaft pendeln?"

Anonym

Frage vom 06.06.2005

Hallo,
ich wohne in Frankfurt und arbeite in Bielefeld, gehöre also zu den regelmäßigen Pendlern.
Jetzt fliege ich 2x die Woche Kurzstrecke Paderborn-Frankfurt. Nun bin ich in der sechsten Woche schwanger und habe mitgeteilt bekommen, dass regelmäßiges Fliegen für mich tabu wäre.
Aber ich kann doch nicht als Schwangere dann vier Stunden am Stück auf der Autobahn verbringen oder mich in diese vollbesetzten Züge quetschen!?
Oder doch??? Was raten Sie mir???
Liebe Grüße
Uta

Antwort vom 06.06.2005

Hallo, am Ende der Schwangerschaft nehmen manche Fluggesellschaften keine Schwangeren mehr mit, weil sie Geburten an Bord fürchten, aber da wären Sie ja auch im Mutterschutz. Auf der Kurzstrecke wird ja keine sonderlich große Höhe erreicht, so dass die Belastungen eines Langsterckenfluges gar nicht auftreten. Mit allgemeinen Ratschlägen ist Ihnen sicher nicht gedient. Letztendlich entspricht Ihre Situation ja weder der einer Stewardess noch handelt es ich um Urlaubsflüge, auf die auch verzichtet werden könnte. Ich würde Ihnen raten den Weg so zu gestalten, wie er für Sie am angenehmsten ist. Vielleicht probieren Sie es ja mal aus mit der Bahn und es ist gar nicht so schlimm wie Sie meinen. Lange Autofahrten zusätzlich zur Arbeit halte ich für die ungünstigste Alternative. Wenn sich Ihre Arbeit nicht ohne die regelmäßige Reisetätigkeit organisieren läßt, könnten die Flüge die gesündeste Alternative sein.
Alles Gute, Monika

18
Kommentare zu "Wie kann ich in der Schwangerschaft pendeln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: