Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"in der 5. Woche noch nichts zu sehen?"

Anonym

Frage vom 13.07.2005

Hallo,
ich glaube mein größtes Problem ist mein eigener Kopf!
Ich litt schon einige Zeit unter Übelkeit also ich einen Test machte! Der Test war dann auch positiv. Der Gyn konnte auf dem Ultraschall leider (noch) nicht wirklich was erkennen!
Ich habe das typische Spannen in der Brust die Übelkeit hat mittlerweile ein wenig nachgelassen! Laut seiner Aussage wäre ich so in der 5. Woche. Es ist doch normal dass man da noch nicht viel sehen kann oder?
Jetzt ist die Ungeduld und die Angst das etwas nicht stimmt natürlich total groß. Ich hätte im letzten Jahr mehrere Ops wo viel schief ging und eigentlich war Nachwuchs auch gar nicht geplant!
Natürlich freue ich mich auf das Kind. Aber die Gefühle springen im Wechsel von Freude zu Angst!
Was kann ich machen um ein wenig Ruhe zu bekommen?
Muss ich mir große Sorgen machen?
Ich danke für Eure Antwort!
LG Tina

Anonym

Antwort vom 13.07.2005

Hallo, es ist absolut normal so früh in der Schwangerschaft noch nicht wirklich etwas im Ultraschall sehen zu können. Ihnen bleibt nichts anderes übrig als ihrem Körper Vertrauen zu schenken. Probieren Sie, wie alle andere schwangeren Frauen vor Ihnen, "guter Hoffnung" zu sein. Häufig kommt man mit dem Kopf nicht "schnell" genug hinterher, um sich auf die neue Situation einzustellen. Das ist ganz normal. Sie haben nun lange Zeit, sich an die Vorstellung zu gewöhnen. Viel Kraft und Geduld. Herzliche Grüße, Ina

22
Kommentare zu "in der 5. Woche noch nichts zu sehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: