Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wiederholung einer Todgeburt?"

Anonym

Frage vom 28.09.2005

Hallo !!!
Vielen Dank erst mal für die Antwort !!! Finde diese Seite super!
Zu meiner Frage und Geschichte: bin 28 Jahre alt und habe am 11.06.2005 meinen kleinen Sohn in der 17 SSW durch eingeleitete Wehen tot zur Welt bringen müssen. Es war meine erste Schwangerschaft!!!Mein Arzt hat fesgestellt das mein Baby eine Spina Bifida (offener Rücken) und durch diese auch einen Wasserkopf bekommen hat. Er wäre schwer körperlich und geeistig behindert gewesen. Ob meine Entscheidung richtig oder falsch war, weiss ich bis heute nicht ??? Die Zeit bis heute ist für mich unerträglich! Die einzige Hoffnung ein wieder normales und glückliches Leben zu führen ist eine neue Schwangerschaft!
Mein Arzt meinte ich soll 6 Monate warten. Ich kann und will nicht mehr warten!!! Habe meine Periode nun schon 3 mal + 1 mal nach der Ausscharbung gehabt. Habe einen Zyklus von 33-34 Tagen.
Meine Angst !!!!!!!!!!!!!!! in der neuen Schwangerschaft, wird mein Baby gesund ???? Nehme seit 3 Monaten jeden Tag 5mg Folsäure ! Noch so einen Schlag überlebe ich nicht! Laut Humangenetikerin liegt die Wiederholungsrate bei 3 %. Für mich ist das sehr viel! Haben sie Erfahrung mit Spina Bifida? Würde mich auch gerne mit Betroffenen austauschen!!!
Vielen vielen Dank!!!

Anonym

Antwort vom 28.09.2005

Hallo, ich finde es gibt keinen Grund 6 Monat zu warten. Sie dürfen aus meiner Sicht wieder versuchen ein Kind zu empfangen. Da die meisten Kinder mit Spina bifida nicht ausgetragen werden, gibt es auch wenig Erfahrung damit, bis auf jene, die sich nicht zu erkennen gegeben haben. Ich kenne aus meinem Arbeitsbereich niemanden der zweimal ein Kind mit dieser Besonderheit hatte. Gerne nenne ich Ihnen eine Kontaktadresse: www.asbh.de, das ist die Arbeitsgemeinschaft Spina bifida u. Hydrocepahlus e.V. eine Selbsthilfe und Kontkatgruppe,Sitz ist in Dortmund, telef. zu erreichen unter 0231/861 05 00. Dort erfahren Sie auch an wen Sie sich in Ihrer nähreren Umgebung wenden können.Gruß Judith

21
Kommentare zu "Wiederholung einer Todgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: