Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"gilt das alles-oder nichts-Prinzip?"

Anonym

Frage vom 27.10.2005

Liebes Hebamenteam,

Danke für eure tolle Seite und eure Unterstützung, nach einige Warten bin ich nun endlich schwanger (mein arzt hat es mir in der 6SSW gesagt) und ich bin überglücklich. Nun meine Frage, als ich noch nicht wusste das ich schwanger bin habe ich Alkohol getrunken und eines Abend sehr heftige Bauchschmerzen bekommen. Ist das nun schädlich für das Kind gewesen?! In einem Buch habe ich gelesen das wenn man nicht weiß das man schwanger ist, es dem Kind auch nichts tut - das alles oder nichts prinzip. Stimmt das?! Ich denke wenn was nicht gestimmt hätte, hätte es sicher eine Fehlgeburt gegeben und da dies anscheinend nicht der fall ist , ist mein Baby völlig gesund und es geht im gut. Können sie mir sagen ob das so ist ob an dem "Alles oder nichts Prinzip" etwas drann ist?! Ich denke jetzt einfach positiv und "weiß" das mein Baby gesund ist, und das ich die nächsten paar Wochen noch gut überstehe. Vielen Dank für die Antwort, Martina (7SSW)

Antwort vom 27.10.2005

Wenn der Alkoholgenuss eine eher einmalige Sache ist/ war und Sie keine gewohnheitsmäßige Trinkerin sind, müssen Sie nicht mit einer Schädigung des Kindes rechnen! Es geht vielen Frauen so, dass sie Dinge tun, die sie nicht täten, wenn sie wüssten, dass sie schwanger sind..., das ist aber auch kein Grund für ein schlechtes Gewissen! Jetzt wissen Sie es und verhalten sich entsprechend, ernähren sich ausgewogen, trinken keinen od nur noch ganz ab und zu ein kleines bisschen Alkohol! Es ist gut, dass Sie diese positive Einstellung haben und dass Sie aus sich heraus wissen und darauf vertrauen, dass Ihr Baby ok ist warum sollte es das auch nicht sein...?? Alles Gute für die weiteren 33 Schwangerschaftswochen!

24
Kommentare zu "gilt das alles-oder nichts-Prinzip?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: