Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wodurch kommt Nachtschweiß?"

Anonym

Frage vom 17.01.2006

liebe hebamme, ich mache mir sorgen! ich hatte vor 3 monaten eine fehlgeburt in der 10ten woche und bin nun wieder schwanger in der 5ten woche! bei meiner vorigen schwangerschaft habe ich ca. 3x die woche unter nachtschweiss gelitten und keiner wusste woher er kommt! es war gleich von beginn der schwangerschaft! er war am kopf und zischen der brust!
nun habe ich wieder diesen nachtschweiss! meinen sie es ist nur eine hormonelle veränderung durch die schwangerschaft oder fehlt mir irgendetwas? die blutwerte waren alle gut auch in der ersten schwangerschaft! ich nehme ein fohlsäure vitamin b preparat ein, kann es vielleicht daran liegen?? vielleicht haben sie ja einen rat, meiner fä tut das einfach so ab aber ich mache mir gedanken!

Anonym

Antwort vom 17.01.2006

Hallo, ich glaube, dass Ihr Nachtschweiß auf die Hormonumstellung in der Schwangerschaft zurückzuführen ist. Das hab ich schon öfter bei Schwangeren erlebt. Ihr Körper hat gerade so viel zu leisten, er arbeitet Tag und Nacht, um die besten Konditionen für Ihr werdendes Baby zu schaffen! So schlafen Frauen vorallem am Anfang der Schwangerschaft häufiger und länger oder aber auch unruhiger. Versuchen Sie, alle paar(2-3)Stunden eine Kleinigkeit zu essen und trinken Sie mindestens 2 Liter am Tag. Sehr unterstützend wirkt der Schwangerschaftstee aus Brennesselkraut, Frauenmantel, Himbeerblätter, Johanniskraut, Melissenblätter,Scharfgarben- und Zinnkraut.
Waschungen mit Salbeitee können herrlich erfrischen.
Dass Sie diesen Nachtschweiß wie in der letzten Schwangerschaft wieder haben, weist nun nicht zwangsweise darauf hin, dass es gleich enden wird! Haben Sie Vertrauen in Ihren Körper und nehmen Sie sich für sich selber Zeit, wo es gerade geht. Alles Gute!Barbara

32
Kommentare zu "wodurch kommt Nachtschweiß?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: