Themenbereich: Stillen allgemein

"Darf man auch 1er Milch zufüttern?"

Anonym

Frage vom 08.10.2006

Mein Sohn ist jezt 18 Wochen alt. Da ich alleinerziehend bin, hat er in meiner Abwesenheit schon öfters ein Fläschchen MM bekommen. In letzter Zeit fließt aber kaum noch Milch beim Abpumpen (trotz warmem Lappen), so dass ich ihm auch schon ein paar Mal ein Pre-Fläschchen gegeben wurde. Eigentlich habe ich gehofft, dass er damit etwas länger schläft, da er nachts alle 2-3 Stunden an die Brust will. Er lässt sich dann nur kurz mit Schnulli, Streicheleinheiten oder sonst was beruhigen. Eine "späte Nachtmahlzeit" habe ich auch schon versucht einzuführen, nach 2,5 Stunden war er aber wieder wach. Ist es denn so verwerflich, wenn ich ihm abends ein Fläschchen 1er-Milch gebe? Ich habe jetzt seit 4 Monaten nicht mehr länger als 3 Stunden am Stück geschlafen. Vielleicht würde ihm das ja helfen, ein wenig länger durchzuhalten.

Antwort vom 08.10.2006

Hallo, es ist nicht gesagt, dass Ihr Kind mit 1-er Milch länger schläft. Eeventuell möchte er auch nachts vermehrt trinken, weil er die Nähe zu Ihnen genießt. Außerdem sorgt gerade das nächtliche Saugen dafür, dass die Milchmenge erhalten bleibt und nicht zurückgeht. Für Sie am einfachsten und für ihn am Besten ist es, wenn Sie Ihren Sohn nachts an die Brust legen, statt Fläschchen zuzubereiten. Das Stillen klappt eher im Halbschlaf und müsste für Sie die entspannteste Variante sein. Meistens geht die Trinkhäufigkeit nachts von alleine mit zunehmendem Alter zurück. Alle Versuche der Beeinflussung sind meistens stressiger, als ein abwartendes, akzeptierendes Verhalten. Sie können auch probieren, ob Sie mit 1-er Milch besser zurecht kommen. Es besteht aber immer die Gefahr, dass die Milchmenge weiter zurückgeht, um so mehr Sie die Flasche geben. Der Weg zurück zum vollen Stillen ist nicht so einfach wie die Einführung von Ersatzmilch, will also gut überlegt sein. "Verwerflich" ist gar keine Entscheidung, die Sie treffen, um für sich und das Baby das Beste zu machen. Sie sind letztendlich diejenige, die entscheiden muss. Manchmal geht das mit ausprobieren, manchmal bleibt der erwünschte Effekt aus und vorhersagen kann Ihnen das leider auch niemand.
Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Darf man auch 1er Milch zufüttern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: