Themenbereich:

"Wie lange muss ich nach Rötelnimpfung warten?"

Anonym

Frage vom 27.11.2006

In der Vergangenheit wurde ich schon öfters gegen Röteln geimpft, doch es besteht kein Impfschutz. Jetzt habe ich den Wunsch schwanger zu werden und habe mich ein weiterés Mal gegen Röteln impfen lassen. Auf meine Frage, ob ich nun gleich schwanger werden dürfe, habe ich in der Zwischenzeit verschiedene Antworten bekommen: die "Wartezeit" variiert zwischen drei Wochen und drei Monaten. Ich möchte nun wissen, wie lange ich tatsächlich warten muss bis ich die Pille absetzen kann und welche Risiken bei einer früheren Schwangerschaft bestünden?

Antwort vom 28.11.2006

Durch die Impfung kann die krankheit in abgeschwächter Form in Ihrem Körper ablaufen; dabei entstehen (hoffentlich diesmal endlich!) die Antikörper, die Sie dann künftig vor den Erregern schützen. Da gerade in der Frühschw. die Rötelninfektion gefährlich wäre, würde ich persönlich lieber noch einige Wochen Verhütungsschutz dranhängen, um nicht ausgerechnet zum Zeitpunkt der (abgeschwächten) Rötelninfektion schwanger zu werden. Ich tendiere also auch eher zu 3 Monaten als zu 3 Wochen. Eine kompetente Auskunft müssten Sie am Robert-Koch-Institut bekommen können: www.rki.de ; versuchen Sie es da mal! Alles Gute!

14
Kommentare zu "Wie lange muss ich nach Rötelnimpfung warten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: