Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Terminabweichung nach ICSI?"

Anonym

Frage vom 21.12.2006

liebes hebammen team,
ich bin schwanger nach meiner i. icsi behandlung. bei meinen ersten beiden us untersuchungen war alles ok. das herz hat auch beim us ende 7 woche sichtbar geschlagen und baby war 3,4mm. jetzt am dienstag war ich wieder in der kiwu praxis (ende 8 ssw) und der arzt konnte den embryo nur schwer darstellen und das herz nicht finden. mit hilfe des us gerätes konnte er das klopfen aber hörbar machen. leider ist mein kleiner schatz aber nicht viel gewachsen obwohl er ja schon einen cm groß sein müsste (immer noch ca. gleich groß).
war sehr beunruhigt, da ich erst morgen wieder einen termin in der kiwu klinik habe und er davon gesprochen hat, dass es schlecht aussieht.
war deshalb gestern bei meinem fa um mir eine zweite meinung zu holen. er hat einen us gemacht und wir haben etwas pochen gesehen. das problem von ihm aus ist auch, dass es von den wochen her eine woche zurück liegt. obwohl bei der icsi der termin ja genau vorhersagbar ist.
was glauben sie wieviel changen habe ich, dass das baby wächst oder muss ich mit einer fehlgeburt rechnen.
habe keine sb und der arzt hat gesagt solange das herz schlägt kann man noch hoffnung haben.
kennen sie ähnliche fälle und wie gehen diese aus?

lg media1

Antwort vom 22.12.2006

Hallo, eientlich sollte man ja meinen mit der Termin bestimmung durch ICSI wären Abweichungen nicht möglich. Es gibt aber immer wieder Differenzen in den Wochen. Das Problem ist, dass die wachstumskuven immer nur Mittelwerte angeben, die noch dazu durch Messungen in größeren Abständen entstehen. Normalerweise wird nur alle vier Wochen gemessen. Wenn die Zeugung schwierig war, wird meist angenommen nun müsste man besonders oft kontrollieren, aber leider gibt es nur sehr wenig bis gar keine Möglichkeit außer "Beobachten" und um so mehr man beobachtet, desto häufiger findet man auch Abweichungen. Das bedeutet erst mal gar nichts schlimmes und ich muss mich Ihrem FA anschließen, dass es Hoffnung gibt, solange das Herz schlägt. Ich würde Ihnen raten nicht so oft kontrollieren zu lassen. Das verunsichert doch sehr und hat eigentlich keine Konsequenz. Mit und ohne Ultraschall kann es zu einer Fehlgeburt kommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass alles gut geht ist jedoch größer. Sie fragen nach meiner Erfahrung: Abweichungen in der Größe, habe ich auch bei sicherem Termin schon zur genüge erfahren. Meistens geht trotzdem alles gut, aber garantieren kann Ihnen das leider niemand. Versuchen Sie "guter Hoffnung" zu bleiben. Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

41
Kommentare zu "Terminabweichung nach ICSI?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: