Themenbereich: Rückbildung

"Komme ich mit den Fingern an den Gebärmutterhals?"

Anonym

Frage vom 22.09.2008

ich habe folgendes Probelm. Mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt. Die Geburt verlief problemlos und auch danach hatte ich keine Probleme. Meine Periode habe ich seit etwa einem halben Jahr wieder. Bei meine letzten Periode hatte ich Probleme, einen Tampon herauszubekommen. Als ich ihn mit dem Finger herausholte, habe ich eine große Veränderung an meine Scheide festgestellt. Nach etwa 5 cm spürt man einen Widerstand, man kann aber seitlich vorbei, z.B. mit Tampon. Kann das schon der Gebährmitterhals sein? An der Rückbildungsgymnastik habe ich teilgenommen. Ich habe sonst keine Beschwerden oder Schmerzen. Aber trotzdem macht mir das Sorgen. Vielleicht können Sie mir einen Rat geben. Ich habe auch schon gedacht, es handelt sich um ein Gewächs. Einen Termin mein FA habe ich erst im Oktober.

Antwort vom 23.09.2008

Es wäre möglich, dass Sie den Muttermund tasten, es könnte aber auch zB eine Zyste sein - aus der Ferne kann das nicht bestimmt werden. Wenn Sie keine Beschwerden haben, können Sie den Termin beim FA abwarten - wenn Ihnen Oktober zu spät ist und Sie gerne vorher Bescheid wüssten, können Sie es bestimmt auch ein bisschen "dringend" machen, um einen früheren Termin zu bekommen. Alles Gute!

27
Kommentare zu "Komme ich mit den Fingern an den Gebärmutterhals?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: