Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Großes Kind oder anderer Geburtstermin?"

Tipp: Bei kidsgo können Sie den Geburtstermin Ihres Kindes berechnen lassen.

Anonym

Frage vom 22.10.2008

Hallo liebes Hebammenteam!
Ich habe mal eine Verständnisfrage. Ich bin mit meinem 2. Kind schwanger. Beim ersten Kind war es so, dass der Arzt schon von Anfang an gesagt hat, dass das Kind recht gross sei, ca. eine Woche voraus. Den Geburtstermin/ meine SSW hat er aber nie korriegiert. Nur immer gesagt, dass das Kind eben gross ist. Bei den Ultraschalls hat er immer eingetragen, SSW korrigiert und dann eine Woche dazu. Nun bei meinem zweiten Kind ist es so,ich bin jetzt bei einem anderen Arzt, dass er mir von Anfang an den Geb. Termin immer korrigiert hat und somit auch immer die SSW. Meine letzte Periode war am 2. Aug 08, ich wäre jetzt rechnerisch 11+4. Er hat bei jeder Unters. bisher korrigiert, bisher waren es drei. Beim letzten mal von 11+6 auf 12+0. Und den Geb.Termin vorverlegt, von 9.05. auf 05.05.09.
Mich würde jetzt mal interessieren, ist das zweite Kind wieder so gross bzw. einige Tage weiter entwickelt als es für die Woche entsprechend wäre.Oder hat das korrigieren damit nichts zu tun? Weil da ja der Termin und die SSW auch korrigiert werden, ist es ja immer der Woche entsprechend. Aber warum hat dann der erste Arzt beim ersten Kind nie den Termin korrigiert sondern mir immer gesagt, dass ich ein so grosses Kind habe. Auch schon ganz von Anfang an hat er das gesagt, nicht erst zum Schluss der SS.Vielen Dank :-))

Antwort vom 27.10.2008

Hallo! War Ihr Kind denn sehr groß? Oft werden viele, viele US gemacht und gesagt das Kind sei zu groß, zu klein, zu lang oder zu kurz und am Ende ist alles ganz anders. Letztlich sind in der SS 3 US vorgesehen- der 1. um eine Schwangerschaft festzustellen, der 2. um eine SSW festzulegen und der 3. um den Verlauf bzw. das zeitgerechte Wachstum des Kindes festzustellen. Der ET sollte nur beim 2.US wenn nötig korrigiert werden, außerdem muß man beachten ob ein 28-tägiger, längerer oder kürzerer Zyklus zu Grunde liegt.
Am besten fragen Sie bei Ihrem Gyn. nach, ob sich Ihr KInd zeitgerecht entwickelt, dann ist es letztlich egal, ob er den Termin ein paar Tage vor oder danach festlegt und Ihr Kind wird so groß wie es wird, darauf hat niemand einen Einfluß.
Der Termin wird im Prinzip nur zum Bestimmen der Schutzfristen festgelegt.
Machen Sie sich gefühlsmäßig nicht so abhängig von Zahlen, Daten und Terminen, sondern passen Sie gut auf sich auf, genießen Sie Ihre Schwangerschaft und seien Sie gespannt auf das was da kommt - eben in "guter Hoffnung". Alles Gute.
Cl.Osterhus

24
Kommentare zu "Großes Kind oder anderer Geburtstermin?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: