Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"PAP III -Abstrich und Kinderwunsch"

Anonym

Frage vom 26.02.2009

Hallo...

Ich habe einen starken Kinderwunsch, der jedoch seit 1 Jahr nicht in Erfüllung gehen will..
Mein Arzt hat vor einem halben Jahr bemerkt, dass mein Muttermund verändert ist bei einem Abstrich kam dann auch raus das ich pap 3 habe... Ich habe gegen meinen unregelmäßigen Zyklus bereits tabletten mit dem Wirkstoff Progesteron erhalten nun musste ich zusätzlich Estriol Zäpfchen nehmen, um eine Entzündung auszuschließen.. beim nächsten Abstrich kam jedoch noch immer pap 3 heraus... Wegen meinem Kinderwunsch werd ich noch nicht weiter behandelt..Ich bin 22 Jahre alt mein Partner 24.. beide sind wir berufstätig, kann man trotz der Gesundheitlichen vorgeschichte und meines Alters, den Arzt auf eine eventuelle Homon behandlung ansprechen? Bei meinem Partner ist alles ok, er war bereits, vor zwei Wochen bei einem Urologen. Denke dass es dann wohl an mir liegen wird... Bin wahnsinnig dankbar um eine Antwort.. Mit freundlichen Gruß

Antwort vom 02.03.2009

Sie sollten auf jeden Fall mit Ihrem FA besprechen, dass ein Kinderwunsch besteht. Es ist gut möglich, dass er davon ausgeht, dass Sie (noch) keine Kinder wollen - schließlich sind Sie erst Anfang Zwanzig - ein Alter in dem viele junge Frauen noch nicht an Familiengründung denken. Bei bestehendem Kinderwunsch ist evtl eine andere Therapie erforderlich (zB ein anderes als das Progesteronpräparat), daher sollte Ihr behandelnder Arzt auf jeden Fall über Ihre Familienplanung Bescheid wissen. Er kann Sie dann über mögliche Therapien beraten. Alles Gute!

18
Kommentare zu "PAP III -Abstrich und Kinderwunsch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: