Themenbereich: Geburt allgemein

"Spontangeburt bei Zwillingsschwangerschaft möglich?"

Anonym

Frage vom 30.05.2009

Liebes Hebammenteam,

ich bin in der 34SSW mit Zwillingen schwanger (meine erste Schwangerschaft). Gestern waren wir zur Geburtsanmeldung in der Klinik, u.a. um uns zu erkundigen, welche Möglichkeiten der Entbindung für uns in Frage kommen.
Wenn möglich würden wir uns eine spontane Geburt wünschen. Der Arzt meinte, dass abgesehen von der Lage der Zwillinge (momentan liegt die Führende in Schädellage und die zweite ein Querlage) zu berücksichtigen ist, dass die Schwangerschaft di-aminal aber monochorial angelegt ist. Dabei bestünde bei einer spontanen Geburt die Gefahr, dass sich nach der Geburt des ersten Zwillings aber noch vor der Geburt des zweiten die Gebärmutter - zumindest teilweise - löst und somit dann für die Geburt des zweiten Zwillings ein Notkaiserschnitt nowendig würde.
Leider konnte/wollte uns der Arzt keine Aussagen dazu machen wie groß das Risiko ist. Wir sind uns schon bewusst, dass das sowieso nur statistischen Aussagen sind, die natürlich keine sicheren Aussagen zulassen, wie es in unserem Fall wäre, aber für eine Risikoabschätzung ob wir weiterhin eine spontane Geburt anstreben wollen, wäre es für uns schon sehr hilfreich, wenn man ein Gefühl dafür hätte, ob so etwas etwa jedes zweite Mal passiert oder z.B. die Wahrscheinlichkeit unter 1% o.ä. der Fälle liegt.
Können Sie uns diesbezüglich einen Rat geben, wie wahrscheinlich dieses Szenario ist, dass wir ja zusätzlich zu den weiteren möglichen Problemen berücksichtigen müssen?
Wir sind momentan sehr verunsichert, ob wir zu blauäugig sind, wenn wir weiterhin eine spontane Geburt anstreben.

Vielen Dank im Voraus

Antwort vom 30.05.2009

Hallo, die Kinder sind ja in unterschiedlichen Fruchtblasen, so dass die Risiken schon mal entfallen, die durch die Lage in nur einer Fruchtblase bestünden. Die Gefahr einer einer vorzeitigen Plazenta-ablösung besteht bei allen Zwillingsgeburten, kommt jedoch auch da sehr selten vor. Es ist überhaupt eher selten, dass ein Kaiserschnitt beim zweiten Zwilling gemacht werden muss. Unabhängig von der Statistik verlaufen auch die meisten Zwillingsgeburten ganz normal oder es gibt andere Gründe, die einen Kaiserschnitt nötig machen (unmögliche Lagen, große Größendifferenz zwischen den Kindern, Erkrankung der Mutter). Eine zeitlang wurde eher großzügig ein Kaiserschnitt durchgeführt, inzwischen hat sich heraus gestellt, dass der Kaiserschnitt keinen Vorteil für die Kinder bringt, aber in der Zeit der vielen KS ging die Erfahrung in der Geburtsbetreuung von Zwillingen verloren. Das "Risiko" bei monochorialen Zwillingen liegt eher bereits in der Schwangerschaft in der evtl. unterschiedlichen Versorgung der Kinder. Wenn in der Schwangerschaft bis zur Zeit von ca. 4 Wochen vor dem errechneten Termin keine tatsächlichen Befunde vorliegen, sich die Kinder normal entwickeln und der erste Zwillinge gut liegt, dann spricht nichts dagegen eine normale Geburt anzustreben. Sie haben Anspruch auf Hebammenhilfe. Eine Hebamme kann Sie zusätzlich zu den ärztlichen Gesprächen beraten und Sie darin unterstützen die für Sie richtige Entscheidung zu treffen. Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "Spontangeburt bei Zwillingsschwangerschaft möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: