Themenbereich: Flaschennahrung

"Schreien beim Trinken aus der Flasche"

Anonym

Frage vom 20.01.2010

Hallo!
Mein Baby ist jetzt 12 Wochen alt und schreit fast ständig beim trinken aus der Flasche. Organisch ist er gesund. Er trinkt so ca. 80 ml und dann gehts los. Erst zappeln, dann macht er sich steif und beginnt zu schrein. Lasse ihn aber auch mehrmals aufstoßen. Bin echt ratlos. an was könnte dieses liegen? Nahrungsumstellung ist keine erfolgt.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Anja

Antwort vom 23.01.2010

Hallo!
Leider habe ich viel zu wenig Information von Ihnen, um genau auf Ihre Sorge eingehen zu können. Wenn Sie schon einmal gehört haben, dass ein Kind durch Wechsel der Nahrung mit Bäuchlein und Verträglichkeit reagieren kann, dann ist das möglich für beide Richtungen. Sprich, bei manchen Kindern lohnt es sich auszuprobieren eine andere Nahrung anzubieten (die beste Verträglichkeit bietet auch mit 12 Wochen immer noch eine Pre Nahrung, keine Folgenahrung!), manche haben einen anderen Grund zu schreien. Das kann einerseits an Luft und Blähungen liegen (auch zu schnelles Trinken, Saugerloch zu gross, zu grosse Menge auf einmal, langes Weinen vorher, falsche Dosierung etc.), aber auch ein Reflux, wo die Milch durch einen zu weichen Mageneingang immer wieder „aufstösst“, kann Kinder extrem unruhig machen und belasten. Manchen Kindern tut bei Blähungen eine Kolikflasche gut. Ob Ihr Kind vielleicht die Nahrung aus noch weiteren Gründen nicht verträgt (z.B. Allergie auf Kuhmilch?), lässt sich nur durch genaues Hinterfragen herausbekommen. Vielleicht gibt es auch einen ganz anderen Grund. Kontaktieren Sie doch nochmals Ihre Nachsorgehebamme.
Es erscheint mir am sinnvollsten, Ihre Sorge in einem persönlichen Gespräch zu klären.
Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


30
Kommentare zu "Schreien beim Trinken aus der Flasche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: