Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schadet " Nervenkrieg" mit dem Erstgeborenem dem Ungeborenem"

Anonym

Frage vom 20.04.2010

Sehr geehrtes Hebammenteam,

ich bin momentan in der 20. Woche schwanger. Ich bin noch in Elternzeit und kümmer mich den ganzen Tag um meinen kleinen Sohn (17 Monate), welcher derzeit leider nicht ganz einfach ist und sehr viele Wutanfälle hat. Das zerrt sehr an meinen Nerven und ich muss mich sehr zusammenreissen um nicht aus der Haut zu fahren. Nun habe ich Angst, das dieser tägliche "Nervenkrieg" meinem ungeborenen Kind schaden könnte. Können Sie mir sagen, ob ich mir Sorgen um mein Baby machen muss? Vielen Dank für Ihre Hilfe!


Antwort vom 21.04.2010

Hallo,
nein, das schadet Ihrem Kind sicher nicht. Ihr ungeborenes Kind ist gut geschützt in Ihnen und hört sich das Ganze aus einem sicherem Abstand an....Schön wäre es wenn Sie ein bisschen Entlastung darin für sich bekämen um auch mal verschnaufen zu können. Gibt es die Möglichkeit im Umfeld oder in der Familie?
Viel Kraft und liebe Grüße, Judith

21
Kommentare zu "Schadet " Nervenkrieg" mit dem Erstgeborenem dem Ungeborenem"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: