Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wieviel sollte mein Kind trinken, wenn es keine Milchflasche mehr bekommt?"

Anonym

Frage vom 30.07.2010

hallo, meine tochter, fast 11 monate, ist in meinen augen ein kleiner trinkmuffel. Sie kommt ueber den tag verteilt auf ca 550-600ml fluesigkeit insgesamt. Sie ist auf beikost umgestellt, d.h. sie isst frueh morgens brei mit 170ml 3ermilch, am mittag gemuese-fleisch brei und am abend noch einmal brei mit wiederum 170ml 3er milch. Vormittags und nachmittags bekommt sie noch zwischenmahlzeiten in form von obst getreide brei oder broetchen oder zwieback mit obst. waehrend des tages verteilt trinkt sie ca. weitere 200-250ml ungesuessten fencheltee.
Ich denke, sie trinkt fuer ihr alter zu wenig. Wieviel sollte sie am tag insgesamt trinken, wenn sie keine milch per flasche mehr bekommt? Gilt 3er milch auch als fluessigkeit und wird im bedarf mit angerechnet?

Antwort vom 01.08.2010

Hallo,

die 3er Milch wird auf keinen Fall als Flüssigkeit angesehen, das ist Nahrung.
Manchmal ist die Umstellung auf das normale Trinken wirklich schwierig.
Ich würde versuchen ihr das Trinken so interessant wie möglich zu machen, z.B. durch den eigenen Trinkbecher.
Das ist dann manchmal eine kleine Kleckerei mit dem Becher, aber die Kinder sind stolz es alleine zu schaffen.
Also, immer wieder anbieten, dann wird sie es irgendwann nehmen.

Viel Glück!
Diekmann

19
Kommentare zu "Wieviel sollte mein Kind trinken, wenn es keine Milchflasche mehr bekommt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: