Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Plazenta praevia"

Anonym

Frage vom 21.12.2010

Liebes Hebammenteam!

Ich bin zur Zeit mit meinem 2. Kind in der 16. Woche schwanger. War bereits in der 14. Woche für 11 Tage wegen starker Blutung im Krankenhaus. Dort wurde eine Placenta praevia festgestellt. Habe jetzt bis Ende der 16.Woche Uterogest und Magnesium 600mg/d. Im Krankenhaus waren die Blutungen weg, jetzt habe ich ab und an nachdem Toilettengang sehr wenig leicht bräunlichen Schleim am Toilettenpapier (keine frische Blutung o. ä.). Im Moment schone ich mich, liege viel, laufe in der Wohnung, wenn ich was brauche usw.
Gibt es ein begleitendes Homöopathiemittel das ich nehmen könnte, das erneute Blutungen stoppt bzw. vorbeugt? Muß ich mir wegen dem bräunlichen Schleim Sorgen machen?
Vielen Dank im Voraus,

liebe Grüße

Antwort vom 22.12.2010

Bei der Pl praevia liegt die lazenta direkt vo dem Muttermund und dadurch entstehen allein durch das Wachstum der Gebärmutter oft massive Blutungen. Eine Pl.paevia blutet meist immer wieder und vermutlich war das -leider- nicht Ihr letzter KH-Aufenthalt in dieser Schwangerschaft!
Außer sich schonen, viel liegen und sofort ins KH, wenn Blutungen auftreten, können Sie leider nicht viel tun. Das "sich schonen" ist aber wirklich ernst zu nehmen! Sie schreiben, dass Sie schon ein Kind haben; dadurch kann Schonung manchmal schwierig sein. Vielleicht können Sie mit Ihrer FÄ über eine Haushaltshilfe sprechen,die Ihnen tgl ein paar Std Haushalt und evtl auch Kind abnimmt. Außerdem sollten Sie einen Notfallplan haben, falls Sie plötzlich ins KH müssen nd dort evtl längere Zeit bleiben müssen. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass alles gut klappt!

25
Kommentare zu "Plazenta praevia"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: