Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Erschöpfung und Schmerzen in der 36. Woche"

Anonym

Frage vom 17.05.2011

Hallo liebe Hebammen,

bin jetzt in der 36. SSW und habe praktisch den ganzen Tag Schmerzen. Unterbauch, Symphyse, Mittelbauch, Kopfweh, Schwindel, Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen.... Laut Doc sind die Blutwerte noch nicht besorgniserregend, so dass ich noch nicht ins Krankenhaus muss. Er meinte allerdings, wenn die Beschwerden schlimmer werden, soll ich trotzdem hinfahren.
Frage mich aber, was das bringt... Wird mein Junior dann früher geholt oder lassen die mich dann da liegen?
Und ich habe wirklich keine Ahnung wie ich das noch 4 Wochen aushalten soll, zumal ich noch einen weitern Sohn zu versorgen habe und mein Mann derzeit beruflich bedingt nur am WE zu hause ist.
Gestern war ich dann soweit, dass ich nur noch geheult habe... wegen Schmerzen und auch weil ich langsam echt nimmer kann :-(
Haben Sie vielleicht eine Idee oder Vorschläge??
Sämtliche Teevariationen, Öl, Massage, Badewanne, Wechselbäder, Symphysengürte,l Krankengymnastik...etc. hab ich schon versucht...ohne Erfolg.

Viele Grüße

Antwort vom 19.05.2011

Hallo,
ich denke Sie brauche dringend Entlastung. Man kann Sie nicht jetzt entbinden, nur weil Sie keiner unterstützen kann. Ihr Kind ist noch ein Frühchen, das macht keiner. Kann Ihr Mann seine Arbeit nicht anderst organisieren, was ist mit Familie? Ihr Arzt kann Ihnen auch eine Haushaltshilfe verschreiben, dann entfällt zumindest der Haushalt und Sie können Sie ein bisschen zurücknehmen, ich bin sicher, dass dann auch Ihre Beschwerden besser werden. LG Judith

26
Kommentare zu "Erschöpfung und Schmerzen in der 36. Woche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: