Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"(zu) niedrige HCG-Werte?"

Anonym

Frage vom 13.07.2011

Liebes Hebammenteam,
ich hatte im Februar 2011 eine FG (missed abort) und bin nun wieder schwanger. Leider entwicklelt sich auch diese ss nicht gut. Am 4.07. hat der FA eine Fruchthülle gesehen (Größe 5+2, 1 Woche kleiner als nach Rechnung) und noch eine evtl. 2. Fruchthülle. Am Sonntag habe ich Schmierblutungen bekommen und später etwas stärkere und es war eine kleine Einhaut/Fruchthülle dabei. Am 11.07. war ich wieder beim FA und die Fruchthülle, die er am 4.7. gemessen hatte, war nicht sehr gewachsen, dafür aber ein Dottersack zu sehen. Meine HCG Werte sind nur gering angesteigen und haben stagniert, sind aber nicht gesunken. Am Sonntag war ich noch im KH, dort meinte die Ärztin evtl. einen Fötus zu sehen (2,2 mm). Nach Rechnung des FA nach US wäre ich da 6+2 gewesen. Die Blutungen haben trotz Utrogest + Magnesium noch nicht aufgehört, sind von Schmeirblutung bis regelstark. Laut US kommen sie aber von weiter unten, da wo der FA am 4.7. die andere evtl. Fruchthülle gesehn hat. Er meinte auch, es könnte der Abgang eines Zwillings gewesen sein.
Besteht noch Hoffnung? Kann es sein, dass sich die vorhandene Fruchtanlage verzögert entwickelt und der HCG Wert stagniert, weil der Zwilling abgegangen ist? Es sind ja unterschiedliche Signale an den Körper, Schwangerschaftserhalt gegen Abgang. Oder bedeutet ein nicht steigender HCG Wert immer eine beginnende FG?

Antwort vom 18.07.2011

Vermutlich haben Ihre betreuenden u untersuchenden ÄrztInnen zu Ihrer Frage keine eindeutige Aussage gemacht; im Moment kann man nach meiner Einschätzung auch nur abwarten und sehen, wie sich die Dinge weiter entwickeln. Im Moment ist sozusagen "alles drin", von der ganz normalen weiteren Entwicklung der Schw. bis zur - was ich Ihnen nicht wünschen möchte! - erneuten FG. Wenn es sich tatsächlich um eine Zwillingsschw. gehandelt hat und die Bltg ausschluießlich mit der bereits abgegangenen Fruchthülle zu tun hat, dann besteht durchaus Hoffnung für den Erhalt der anderen Fruchtblase. Im Moment lohnt es sich bestimmt, die Hoffnung nicht aufzugeben und zuversichtlich abzuwarten, dass sich die Dinge zum Guten wieter entwickeln - eine Garantie gibt es zwar nicht, aber auch noch keinen Grund, den Kopf vorzeitig in den Sand zu stecken. Ich drücke Ihnen die Daumen!

28
Kommentare zu "(zu) niedrige HCG-Werte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: