Themenbereich: Geburt allgemein

"39. SSW - Baby noch nicht im Becken"

Anonym

Frage vom 14.10.2011

Liebes Hebammenteam,
ich bin in der 39. Woche (38+2, erste Schwangerschaft) und mein Baby hat sich noch nicht ins Becken abgesenkt, ich hatte auch noch keine Senkwehen. Das Baby wiegt schon geschätzte 3500g. Kann eine Wehenschwäche vorliegen? Droht mir ein Kaiserschnitt? Ist das Kind vielleicht zu groß? Bis wann muss das Baby ins Becken gerutscht sein? Kann ich etwas tun, damit mein Baby sich in die richtige Geburtsposition begibt?
Vielen Dank für Ihre Mühe.

Antwort vom 15.10.2011

Erst mal keine Panik - es gibt zwar viele Babys die zu diesem Zeitpunkt schon mit dem Köfpchen ins Becken eingetaucht sind, aber längst nicht alle. Auch Senkwehen sind kein "Muss" und erst recht ist ihr Fehlen kein Grund für einen Kaiserschnitt. Im Moment können Sie nur abwarten und zuversichtlich bleiben, dass Ihr Baby (genauso wie Sie) wünscht, dass es auf dem normalen Weg auf diese Welt kommt - warum sollte es das auch nicht tun? Ob ein Kaiserschnitt notwendig ist, lässt sich evtl erst unter Wehen feststellen, denn es kann gut sein, dass sich erst dann das Köpfchen ins Becken hineinsenkt und damit klar wird, ob es durchpasst. Versuchen Sie, die "Unkenrufe" zu überhören -im Moment ist zwar der Befund nicht der allergünstigste, aber so wenig wie ein günstigerer Befund jetzt eine Garantie für eine Spontangeburt wäre ist Ihr Befund eine Kaiserschnittindikation. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Ihr Baby genau das macht, was Sie von ihm erwarten und schön brav auf dem normalen Weg den Ausgang findet !

30
Kommentare zu "39. SSW - Baby noch nicht im Becken"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: