Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Können Medikamente die Spermien negativ beeinflussen?"


Anonym

Frage vom 24.02.2012

Guten Tag,

am Montag habe ich positiv getestet ;-) Nun mache ich mir Gedanken, da mein Freund seit Ende November aufgrund eines Unfalls täglich Diclofenac und Pantoprazol einnehmen musste. Können die Medikamente seine Spermien in irgendeiner Art beeinflusst haben, so dass das Baby nicht 100%tig gesund ist?

Antwort vom 25.02.2012

Hallo, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die zu einer Schädigung der Spermien führen können, alleine zu große Wärme reicht da aus. Das Ergebnis sind allerdings Spermien, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind oder absterben. Da nur die fittesten Spermien eine Chance haben das Ei zu befruchten, können die geschädigten Spermien eine mögliche Schwangerschaft nicht beeinträchtigen. Sie können davon ausgehen, dass der Samen, mit dem es zur Befruchtung gekommen ist, in Ordnung war, weil sich sonst keine Schwangerschaft daraus entwickelt hätte. Einflüsse auf das Kind sind dadurch nicht zu erwarten.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "Können Medikamente die Spermien negativ beeinflussen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte Sie auch interessieren
Fragen Sie unser Hebammenteam
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: