Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Immer wieder Blutungen nach IVF"

Anonym

Frage vom 21.10.2013

Sehr geehrte Damen,
nach einer IVF mit Eizelspende bin ich in der 9. Woche schwanger. Vor vier Jahren hatte ich schon eine "erfolgreiche" Schwangerschaft dieser Art, meine Zwillinge sind jetzt 4 Jahre alt.
Nun wurden mir am 9. September wieder zwei Embryos al Balstozysten übertragen, wobei sich nur einer eingenistet hat.
Seit fast drei Wochen habe ich Schmierblutungen; ich wurde schon auch eine Woche im Krankenhaus beobachtet und wieder nach Hause entlassen, da mein Zustand sich kaum veränderte. Meine Frauemärztin schrieb mich weiter krank und verordnete Bettruhe.
Nun ist zwar eine Besserung eingetreten, es sind immer wieder mal den bräunlich gefärbte Sclein zu sehen, und zwischendurch ist es auch ganz trocken. Mein Frauenärztin meint, ich hätte irgendwo eine "Schwachstelle", die immer wieder blutet. Am letzten Freitag war auf dem Ultrachall mit dem Embryo auch alles soweit OK, eine Hämatom o.ä. ist auch nicht zu sehen.
Nun ist meine Frage: hilft es, wenn ich Magnesium nehme? Schmerzen hatte ich zu keinem Zeitpunkt, im Krankenhaus hat man es mir zwar gegeben, aber nicht für zu Hause verschrieben.
Als "nach-IVF-Behandlung" bekommen ich 2*3 Utrogest, 2*3 Progynova 21 und 2*Woche Estradot 50 .
Und noch eine Frage: kann die Blutung irgendwi mit dem "verlorenen" Zwilling zusammen hängen?

Viele Grüße



Antwort vom 22.10.2013

Hallo,
ich vermute, dass die Blutung mit dem verlorenem Zwilling zusammenhängt. Das kann auch länger immer wieder zu Schmierblutungen führen. Oft wird dann nichts im Ultraschall gesehen und das lebende Kind ist in Ordnung. Ich würde versuchen es auszuhalten. Magnesium können Sie machen, aber ich gehe nicht davon aus , dass sie wirklich einen Nutzen davon haben. Da Sie eh schon soviele Pillen schlucken würde ich darauf verzichten. Die Blutungen werden aufhören aber mit Sicherheit erst in einigen Wochen. LG Judith

20
Kommentare zu "Immer wieder Blutungen nach IVF"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: