Themenbereich: Wochenbett

"Probleme mit Beckenboden nach der Geburt"

Anonym

Frage vom 31.05.2016

Guten Abend,
vor drei Wochen hab ich meinen Sohn zur Welt gebracht, spontan. Er ist mein zweites Kind.
Seit drei Tagen hab ich beim Gehen Druck nach unten und das Gefühl, als hätte ich einen Fremdkörper in mir. Keine Schmerzen, es ist einfach nur unangenehm und führt dazu, dass ich beim Gehen den ständigen Drang hab den Beckenboden anzuspannen.

Ich versuche mich, soweit es mit zwei Kindern geht, zu schonen.
Aus meinem ersten Wochenbett kenne ich das nicht...
Ich habe angefangen leichte Beckenbodenübungen zu machen, leider ändert sich nichts :(

Kann das so kurz nach der Geburt normal sein und mit Übungen kriege ich das wieder in den Griff oder hört sich das nach einer Gebärmuttersenkung an :/

Vielen Dank für Ihre Antwort
LG

Antwort vom 04.06.2016

Hallo, es ist gut, dass Sie mit den Beckenbodenübungen begonnen haben, denn diese sind essenziell, um den Beckenboden nach der Schwangerschaft wieder zu stärken. Das Fremdkörpergefühl könnte tatsächlich mit einer Gebärmuttersenkung zusammenhängen, aber 3 Wochen nach der Geburt ist die Rückbildung natürlich noch nicht abgeschlossen und es kann sich noch Alles zum positiven ändern. Jedoch nicht von allein - es ist wichtig, dass Sie etwas dafür tun:
Lassen Sie sich von Ihrer Hebamme weitere gezielte Beckenbodenübungen zeigen, die Sie täglich wiederholen und achten Sie besonders auch auf ein beckenbodenschonendes Verhalten im Alltag. Besprechen Sie diese Themen nochmal ausführlich mit Ihrer Hebamme.
Melden Sie sich dann zu einem Rückbildungskurs an, an dem Sie ab 6-8 Wochen nach der Geburt teilnehmen können. Dort lernen Sie weitere und aufbauende Beckenbodenübungen kennen und trainieren auch die beckenumgebende Muskulatur. Das ist sehr wichtig. All dies wird Ihren Beckenboden so kräftigen, dass Ihre Beschwerden bald der Vergangenheit angehören werden. Dazu wünsche ich Ihnen alles Gute!


0
Kommentare zu "Probleme mit Beckenboden nach der Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: