My Babyclub.de
27.SSW - Wassereinlagerungen in der Niere

Antworten Zur neuesten Antwort

  • magmah@web.de
    Juniorclubber (26 Posts)
    Eintrag vom 03.02.2005 16:17
    Hallo. Bitte nicht wundern, dass ich gleich 2 Beiträge hintereinander eingetragen habe, aber sie sind doch m.E. recht verschieden...

    Ich bin jetzt in der 27.SSW und gestern wurde per Ultraschall festgestellt, dass ich Wassereinlagerungen in der rechten Niere habe. (Meine Beine sind nur ein bisschen dicker geworden, aber ich dachte, sowas sei normal.) Meine Ärztin meinte aber nur: "Da kann man eh nichts machen." Die verwirren und verängstigen mich total. Erst die nervigen Toxo-Untersuchungen, jetzt noch das. Und wenn ihr meinen Beitrag vorher gelesen habt... Ich will doch auch, dass es meinem Würmli gut geht, aber mir muss es doch auch gut gehen!! Und Niere und Wasser und Folge-Kontroll-Termin in 1 Woche - das hört sich ja nicht grad gut an!! *angst* ... Die Niere links, die hat die Ärztin auf dem Ultraschall nicht gesehen oder gefunden, sie geht davon aus, dass mit der (noch) alles ok ist. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Bitte aber keine dramatischen Negativ-Berichte - davon spinn ich mir in meinem Kopf genug zusammen. Liebe Grüsse, Marlen
    Antwort
  • poca476@hotmail.com
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2005 17:50
    Hallo Marlen, war noch nie schwanger, aber kann mir vorstellen, dass du Angst hast. Was Du also machen Kkannst, ist eine 2. Meinung einzuholen. Verlange von deiner Ärztin deine U-Berichte und lass sie Dir von nem anderen Arzt ansehen. Für mich klingts so ein bisschen nach zu wenig Beachtung seitens deiner Ärtin. Ist sie Gynäkologin? Denn ein Gyn-Doc kann Dir ja bekanntlich weniger über Nieren sagen als ein Urologe, z:B. Liebe Grüsse
    Antwort
  • mario.malinka@freenet.de
    Powerclubber (65 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2005 18:32
    Hallo, ich bin im Moment in der 28. Woche und hatte solche Schmerzen als ich in der 18. Woche war. Ich bin in die Notaufnahme vom Krankenhaus gefahren. Da wurde festgestellt das meine Gebärmutter auf meine rechte Niere drückt. Vieleicht ist das bei Dir auch so. Laß Dich doch mal im Krankenhaus durchchecken. L.G.
    Antwort
  • magmah@web.de
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2005 21:58
    Das ??gute?? an der Sache ist ja, dass ich in keine Schmerzen in der Nierengegen habe. Das Untersuchungsergebnis kam ja völlig überraschend!! Naja, aber als Frauenärztin kann sie mich ja (hoffentlich) gut über Massnahmen beraten. Aber die scheint es in soeinem Fall laut ihr ja nicht zu geben.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.