my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwagen / Tragehilfen

Hallo, meine Tochter, 3 Monate alt,möchte nur aufrecht getr...

Anonym

Frage vom 05.10.2000

Hallo, meine Tochter, 3 Monate alt,möchte nur aufrecht getragen werden. Wenn ich versuche sie ins Bett oder Kinderwagen hinzulegen, fängt sie an zu weinen, auch wenn sie festeingeschlafen ist. Mein Rückenkreuz spielt bald nicht mehr mit. Schnuller möchte sie auch nicht.
Hebamme

Antwort vom 09.10.2000

Es könnte zwei Gründe geben, warum Ihre Tochter es nicht mag, zu liegen: Zum einen zeigen Kinder die Zahnen oft diese Gewohnheit. Sie schlafen in der horizontalen Lage nicht ein, da dies schmerzhafter und unangenehmer ist als in einer leicht erhöhten oder aufrechten Position. Sie können daher versuchen Ihrer Tochter das Bett etwas schräg zu stellen, um sie so auch im Bett zum schlafen zu bekommen. Falls Ihre Tochter vieles in den Mund stecken möchte um darauf zu kauen oder auch vermehrten Speichelfluss zeigt und das Zahnfleisch geschwollen ist, kann diese Erklärung zutreffend sein.
Vielleicht liegt die Unruhe Ihrer Tochter aber auch daran, dass sie gerade einen Entwicklungsschub durchmacht und etwas neues lernt. Kinder reagieren auf diese Entwicklungsschübe oft mit einem vermehrtem Wunsch nach Aufmerksamkeit und Nähe, manche essen und schlafen schlechter, andere brauchen mehr Stille und sind geräuschempfindlicher. In Untersuchungen wurde herausgefunden, dass Kinder in den ersten vierzehn Lebensmonaten acht solcher Entwicklungsschübe durchmachen. Beobachten Sie mal, ob Ihre Tochter etwas neues lernt: kann sie den Kopf besser halten und bewegen, kann es zum Beispiel beim Windelwechseln den Po anheben, lernt sie besser zu greifen oder zu fühlen, "erzählt" sie vielleicht kleine Geschichten und entdeckt ihre "Sprache". (Zu diesem Thema gibt es auch ein Buch, was vielleicht interessant für Sie sein könnte: "Oje, ich wachse!" von H. van de Rijt und F. X. Plooij im Mosaik Verlag.)

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: