my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

Kind trinkt zuwenig 8M.

Anonym

Frage vom 21.05.2001

Meine Tochter 8mon bekommt morgens und abends noch 1ne Stillmahlzeit die sich aber immer bis zu 2 Stunden rauszieht mit Pausen von bis zu einer halben stunde. zu essen bekommt sie morgens noch eine Banane mittags ein Gläschen und nachmittags einen Brei.Mein Problem ist das sie zu wenig trinkt (Tee oder säfte). Jetzt wenn es so warm ist trinkt sie über den Tag verteilt höchsten 50ml. ich hab Flasche mit Sauger mit Aufsatz und auch schon die Tasse versucht, alles ohne Erfolg.
Vor zwei Wochen hatte Sie deshalb schon einen Hitzestau mit Fieber, ich kann doch nicht nur in der Wohnung bleiben und wenn wir draussen sind dann nur im Schatten, was soll ich jetzt im Sommer machen wenn sie nichts trinkt.
Ich möchte über den Tag nicht unbedingt wieder mit dem Stillen anfangen da ich jetzt die kleine aiuch mal zuhause lassen kann und das konnte ich beim vollstillen nicht.
wie kann ich meine Tochter zum trinken bewegen.
Hebamme

Antwort vom 23.05.2001

Kinder im ersten Lebensjahr sollten immer im Schatten sein und nicht im Sonnenlicht, da die Haut noch viel zu sensibel ist um die Sonne zu vertragen. Daher sollten Sie sich mit der Kleinen im Sommer nur im Schatten aufhalten. Doch nun zu Ihrer eigentlichen Frage: bei manchen Kindern ist es leider sehr schwer diese zum trinken zu bringen. Manche Kinder löschen Ihren Durst ausschließlich über die Muttermilch und haben daher kein Durstgefühl und auch kein Verlangen nach Getränken. Hier können Sie Ihre Tochter etwas überlisten, indem Sie die Breie etwas verdünnen, einfach die Banane mit etwas Wasser anrühren, ebenso das Gläschen am Mittag und den Brei am Abend. So können Sie der Kleinen schon durchaus ca. 50 ml mehr Wasser zufüttern als bisher. Bieten Sie ihr zudem immer wieder Wasser an, irgendwann wird sie es auch annehmen. Solange die Windel Ihrer Tochter auch immer etwas nass sind, bekommt sie auch genug zu trinken. Lesen Sie aber bitte auch die anderen Tipps hier in der Hebammensprechstunde zu diesem Thema.

19

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.