Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

35.SSW starker Druck auf das Schambein - wie ändern?

Anonym

Frage vom 19.03.2003

Hallo liebes hebammenteam, ich hätte nochmals eine frage u. zwar: seit ca. 2 wochen spüre ich einen druck auf mein schambein ? (od. ist e der beckenboden?) u. in den letzten tagen ist er fast schmerzhaft besonders abends beim schlafen. Speziell wenn ich mich wende u. manchmal hat es "geknackt". Was kann das sein? Ist das ungewoehnlich u. kann ich dagegen was tun? Zur infromation, ich bin jetzt in der 35+3 ssw u. habe 8 kg zugenommen.
Danke für ihre rasche beantwortung im voraus.N.
Hebamme

Antwort vom 20.03.2003

-So wie es sich anhört,leiden Sie unter Symphysenschmerzen. Das heißt der Bereich um das Schambein herum schmerzt. Dieses schambein wird durch Bänder zusammengehalten und die werden durch die Schwangerschaftshormone gelockert und können durch die vermehrte Dehnung auch noch schmerzen. Linderung kann Ihnen ein Chiropraktiker/ Heilpraktiker verhelfen, die sich mit Akupressur auskennen. Auch kann Ihnen die Akupunktur helfen oder die Homöopathie. Versuchen Sie lange spaziergänge, treppensteigen und langes stehen zu vermeiden. Leider werden die Schmerzen erst ganz nach der geburt verschwinden aber Sie können mit den oberen Mittel versuchen sie zu lindern.

24

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: