menü
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

weicher Muttermund

Anonym
Bin in der 24 SSW und mein FA hat mich vorerst krank geschrieben, da der Muttermund weich ist. Habe große Angst wegen einer Frühgeburt. Wie soll ich mich verhalten? Bestehen Gefahren für das Kind?

Frage vom 12.11.2003

Hallo,
wenn Ihr Arzt Sie "nur" krankgeschrieben hat, scheint keine akute Gefahr für eine Frühgeburt zu bestehen. Meistens hat ein weicher Muttermund keine Konsequenz für die Schwangerschaft, besonders wenn Sie nicht noch zusätzlich spürbare Wehen haben. Geniessen Sie die Zeit zu Hause und ruhen Sie sich aus. Oft tut eine Zeit ganz gut, in der Sie sich auf die Schwangerschaft einstellen können, was lesen und dem Nestbautrieb frönen. Alles Gute und viel Spass dabei, Monika Selow

Antwort vom 12.11.2003


23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.