my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

Beikost mit 5 Monaten

Anonym

Frage vom 21.03.2004

Hallo liebes Team,ich habe eine Frage und zwar ist unsere Tochter 9,5 Monate.Sie bekommt morgens Milchbrei+Obst mit Getreide,Mittags Gemüse...,abends Brei+Obst und dann habe ich sie noch kurz vor dem Einschlafen ein wenig gestillt,damit sie nachts keinen hunger hat und es war so unsere Ritual zum Einschlafen,Nun möchte ich sie aber eigentlich so langsam komplett abstillen,da ich denke da es an der Zeit ist mit dem Alter,da sie auch ein totales Mamakind ist dazu sehr schmusig und Kuschelbedürftig,was ja auch sehr schön ist(hat das was mit dem langen Stillen zu tun??)Nun versuche ich ihr dann ein Milchfläschen zu geben,aber bisher hat das erst einmal von 5 Mal geklappt ansonsten verweigert sie.Wie kann ich sie an die Flasche gewöhnen?Meistens habe ich dann nachgegeben und habe sie doch gestillt,außer gestern,da habe sie mal ohne ihre 4.Mahlzeit schlafen lassen.Sie kam in der Nacht auch nicht wegen Hunger.Muß sie überkaupt eine 4.Mahlzeit haben??Wie gewöhne ich sie langsam an die Flasche und ist das richtig,daß die HA Nahrung in dem Alter keinen Sinn mehr hat,sodaß ich nun auch normalen Brei nehmen kann?Freu mich auf Antwort.Vielen Dank

Antwort vom 21.03.2004

Die Umstellung von Brust auf Flasche schaffen Sie wahrscheinlich am besten so, dass der Vater oder eine adere Person das Fläschchen geben, während Sie gar nicht da sind. Ihre Kleine weiß, dass Sie "etwas Besseres" für sie haben und wird deshalb versuchen, das zu bekommen; wenn Sie aber gar nicht da sind und der Hunger groß genug ist, wird sie sich schon ans Fläschchen gewöhnen! Machen Sie zur Einschlafzeit einen Spaziergang oder gehen Sie ins Kino und überlassen Sie Ihre Tochter jamand anderem. Wenn sie nachts nicht wg Hunger aufwacht, kann sie vielleicht auch auf die abdl. Flasche verzichten und es reicht ein bisschen Kuscheln mit Papa oder Oma oder... aus. Wenn Ihr Kind den "normalen" Brei gut verträgt, können Sie den gut nehmen. Wenn keine Allergieneigung besteht, ist HA-Nahrung nicht sinnvoll. Behalten Sie aber ruhig einen zusätzliche (4.) Milchmahlzeit noch bei, ob Fläschchen od. gestillt, damit sie ihren Milchbedarf erfüllt bekommt. Auch am Vormittag kann eine kl. Zwischenmahlzeit die Zeit bis zum Mittagessen überbrücken. Und denken Sie auf alle Fälle an ein Getränk (Wasser, ungesüßter Tee) zum Essen und zwischendurch!

23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.