my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Stillen allgemein

wie Kind an die Flasche gewöhnen?

Anonym

Frage vom 03.01.2005

Hallo Liebes Hebammen-Team,

meine Tochter ist 4 Monate alt...ich muss wegen beruflichen Gründen mit dem Stillen in 4 Wochen aufhören...nun habe ich ihr öfters versucht eine Flasche zu geben (Humana Pre) aber sie verweigert sie total und schreit uns spuckt alles im hohen Bogen wieder aus. Sie mag am liebsten an der Brust trinken...was mache ich nur falsch?! Ist es vielleicht die falsche Pre Nahrung und welche ist eigentlich am besten?! SIe sind alle so sündhaft teuer und ich bin auch mit Humana Milch gross geworden und diese ist einigermaßen günstiger, als die anderen. Meine Hebamme meint, es wäre egal, welche Milch...es steckt in allen fast das Gleiche...stimmt das?!
Aber meine wichtigste Frage. Wie kann ich meine Tochter langsam an die Flasche gewöhnen?! Für eine Antwort wäre ich so dankbar!!

Liebe Grüße

Daniela
Hebamme

Antwort vom 03.01.2005

Hallo, Stillkinder wollen in der Regel keine Flasche nehmen und außer probieren, mit viel Geduld und immer wieder, geht gar nichts- manche Kinder nehmen die Flasche, wenn die Mutter auf einem Pezziball sanft hüpfend stillt und nach einiger Zeit, die Brust vorsichtig lößt und dann weiterhüpfend die Flasche gibt. Einige Kinder lassen sich mit einem Trinkbecherechen(Becherfütterung) füttern, oder mit einem Fingerfeeder von Medela- eine flexible Spitze wird auf eine Spritze gesetzt- die fütternde Person gibt einen Finger in den Mund- samt der Silikonspitze und wenn das Kind saugt, bekommt es Milch in den Mund gespritzt.
Als arbeitende Mutter haben Sie gesetzlich geregelt einen Anspruch auf eine zusätzliche Pause von tägl. 1 Stunde, die weder nicht bezahlt, noch nachgearbeitet werden darf. Die steht Ihnen als Stillmutter (bei Vollzeittätigkeit zu, bei 1/2 Stelle, eine 1/2 Std.), Die Pause darf entweder an die Mittagspause drangehangen werden, oder Sie gehen früher, oder fangen später an. Vielleicht erübrigt sich dann die teure Babykost und Sie können weiterstillen. Der Arbeitgeber ist sogar verpflichtet, ein Stillzimmer im Geschäft einzurichten!Vielleicht kann das Kind ja auch zu Ihnen gebracht werden.
Die Babynahrung unterscheidet sich in der Zusammensetztun nur minimal voneinander, allerdings gibt es von Humana eine billige Milch (mit günstigeren/billigeren Inhaltstoffen) und eine höherwertige Milch, die auch teurer ist.

36

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.