my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Gesundheit

Risiken einen Blinddarm-OP in der 25. Woche?

Anonym

Frage vom 12.01.2005

Hallo!
Bin jetzt in der 25. Woche und habe seit gestern an der rechten Seite einen stechenden starken Schmerz. Ich war bei meinem Frauenarzt und dort wurde ich 20 min an den Wehenschreiber angeschlossen. Wehen sind es keine. Da ich noch meinen Blinddarm habe besteht auch der Verdacht darauf. Mein Arzt meinte nur man muß sich gut überlegen ob man den Blinddarm in der Schwangerschaft operieren lässt.
Was für Risiken birgt eine OP für das Kind und mich? Ist eine OP zu gefährlich? Kann ich vorbeugend etwas tun, damit es nicht zu einer OP kommt?
Woher könnten die Schmerzen noch kommen, wenn es nicht der Blinddarm ist?
Viele Grüsse
Hebamme

Antwort vom 12.01.2005

- Hallo, die OP-Risiken sind neben den üblichen (Infektionen, Verletztungen von Nachbarorganen etc.), dass Sie durch die Manipulation und den Stress Wehen entwickeln. Damit dies möglichst nicht passiert würde man Sie vor der OP schon mit einem wehenhemmenden Medikament behandeln, dass über eine Infusion gegeben wird und während der OP auch weiterläuft. Danach wird es stetig reduziert wenn Sie wehenfrei geblieben sind.Sollte es tatsächlich der Blinddarm sein, sind die Risiken wenn Sie ihn nicht operieren lassen deutlich dramatischer als die möglichen Risiken bei der OP. Ein entzündeter Blinddarm der nicht therapierbar ist und nicht operiert wird kann Sie das Leben kosten.Vorbeugend können Sie leider gar nichts tun. Wenn Ihr Blinddarm entzündet ist, dann können Sie daran nichts mehr verändern. Sollte es nicht der Blinddarm sein, kommen bei einseitigen Schmerzen immer auch die Nieren als Ursache in Frage, und da der Nierenstau, das kann auch sehr schmerzhaft sein. Das kann aber mittels Ultraschall rasch ausgeschlossen werden.Gruß Judith

13

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.