Themenbereich: Geburt allgemein

Akupunktur beim 4.Kind?

Anonym

Frage vom 07.05.2005

Hallo,

ich hab da mal ne Frage und zwar wissen oder ahnen Sie, ob die schnelle Geburt von Emma, die 1 Std. gedauert hat, eher an der Akupunktur oder am Wehencocktail (der allerdings die ersten 9 Std. nichts außer "wilden Wehen" gebracht hat) gelegen haben könnte? Oder vielleicht an beidem, oder auch nur daran, daß sie 9 Tage übertragen war?
Ich frag deshalb, weil meine Frau hin- und hergerissen bin, ob sie die Akupunktur machen lassen soll, oder nicht. Damals war meine Frau wenigstes schon in der Klinik, so daß sie sich dann in den Kreissaal schleppen konnte... Der Weg in die Klinik dauert bestenfalls 20 min und ich stelle mich schon auf etliche Fehlalarme ein, vor lauter Panik, daß wir unser Kind im Auto zur Welt bringen und ich noch Geburtshelfer spielen muß! Es ist übrigens unser drittes Kind, das vaginal entbunden wird (eines wurde per Sectio geholt). Macht eine Akupunktur überhaupt Sinn (beim 4. Kind)? Danke für Ihre Bemühungen!

MfG
Hebammenantwort noch nicht online

21

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: