Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

welche Probleme gibts bei Rh-negativer Blutgruppe

Anonym

Frage vom 29.07.2005

Hallo liebes Hebammenteam!
Ich war heute bei der FÄ zur Blutbesprechung. Ich bin in der 8. SSW. Sie hat mir gesagt, dass ich Blutgruppe RHnegativ habe, was ich vorher ehrlich gesagt nicht wusste. Da ich letzte Woche leichte Schmierblutungen hatte, musste ich bei der Apotheke ein Mittel holen, was mit "R" anfing, leider weiß ich den genauen Namen nicht mehr, was sie mir dann gespritzt hat. Ich habe mehrmals nachgefragt, warum das notwendig ist und wie die Wirkung ist, aber sie hat nur gesagt, dass das Baby RH positiv haben könnte und dann könnte es zu Problemen kommen. Jetzt stehe ich etwas verdutzt da, weil ich eigentlich nicht schlauer bin als vorher. Da ich auch im Bekanntenkreis noch nichts davon gehört habe, fänd ich es toll, wenn Ihr mir Auskunft geben könntet.Vielen Dank im voraus und liebe Grüße Katja
Hebammenantwort noch nicht online

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: