Themenbereich: Geburt allgemein

Kaiserschnitt bei BEL

Anonym

Frage vom 02.09.2005

Hallo, ich bin in der 37.SSW und weiß seit der 33.SSW, dass mein Kind in der BEL liegt. Ich habe es schon mit Homöopathie, der indischen Brücke und Moxen probiert, leider hat nichts geholfen. Nun hat mir meine Hebamme noch die äußere Wendung empfohlen. Nach langem Überlegen hab ich nun beschlossen, es nicht zu machen, weil ich irgendwie auch das Gefühl habe, wenn sich das Kind nicht drehen möchte, ist das eben so und da will ich es dann nicht noch "mit Gewalt" probieren.
Ich habe mich nun langsam an den Gedanken gewöhnt, einen Kaiserschnitt zu machen, obwohl es mir ziemlich schwer fällt, da ich mich auf die Erfahrung einer natürlichen Geburt gefreut habe. Desalb habe ich sowohl meinen Arzt als auch die Hebamme gefragt, ob nicht auch eine normale Geburt in Frage käme, woraufhin mir aber beide abgeraten haben. Ich weiß auch, dass beide Kliniken im Umkreis bei BEL keine normale Geburt bei Erstgebärenden machen. Ich habe deshalb heute einen Termin für einen Kaiserschnitt 14 Tage vor dem ET gemacht, bin aber auch sehr unsicher, ob das nicht etwas zu früh ist? Zudem bin ich immernoch etwas verunsichert, ob nicht eine normale Geburt möglich und auch das beste wäre, oder ob der Kaiserschnitt in meinem Fall doch am sinnvollsten wäre...
Vielen Dank im voraus.
Hebammenantwort noch nicht online

20

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: