Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

zu wenig im US zu sehen?

Anonym

Frage vom 14.02.2007

Hallo liebes Hebammenteam. Meine letzte Regel war am 26.12., mein Zyklus schwankt zwischen 33-35 Tagen. Am 3.2. habe ich einen positiven Schwangerschaftstest gemacht und am 5.2. wurde die Schwangerschaft durch meinen Arzt bestätigt. Er sagte allerdings, dass es noch sehr früh sei und man konnte zu diesem Zeitpunkt nur eine Fruchthöhle (6,5 mm) sehen. Heute, 14.2. hatte ich einen erneuten Termin. Die Frucht war deutlich gewachsen, allerdings waren noch keinerlei "Form" erkennbar, sondern es sah aus wie ein "Klumpen", den Dottersack konnte man auch deutlich erkennen. Ein Herzschlag war nicht zu sehen, was den Arzt beunruhigte. Er sagte, bei der Größe (wenn ich es richtig gesehen habe 15mm) müsste eigentlich ein Herzschlag zu sehen sein. Ich fühle mich schwanger, meine Brust und mein Bauch zieht und mir ist übel. Ich habe die Hoffnung, dass alles zeitlich verzögert ist und man deswegen noch nichts sieht. Ist diese berechtigt? Ich soll in zwei Tagen wieder zum Arzt. Er war sehr verhalten und eher pessimistisch. Macht es Sinn, diesen Besuch hinauszuzögern oder kann sich in zwei Tagen schon so viel tun, dass man dann mehr sieht?
Vielen Dank für Eure Antwort!!!
Hebammenantwort noch nicht online

20

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: