my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Blähungen & Verdauungsprobleme

Was kann ich bei festem Stuhlgang und Unruhe am Abend machen?

Anonym

Frage vom 08.06.2010

hallo.
meine zwei fragen sind, mein baby hat harten stuhlgang und kann oft nicht seitdem ich auf humana gewechselt habe und habe das gefühl er quelt sich damit kann man mir deswegen ein tipp geben?
und das 2. wäre. er schreit ab abends eine bestimmte uhrzeit ich weiss nicht warum. das weckt manchmal eine verzweiflung auf gibt es zu der frage auch tipps warum mein baby so schreit? der kleine ist jetzt 10 wochen alt

Antwort vom 10.06.2010

Hallo!
Sind Sie vielleicht von einer PreNahrung auf eine 1er Nahrung umgestiegen? Die 1er Nahrung enthält zusätzlich Stärke und ist schwerer verdaulich. Das kann mehr Bauchschmerzen machen und auch zu festerem Stuhlgang führen. Manchmal hilft es, ein oder zwei Milchflaschen amTag statt mit Wasser mit Fencheltee anzurühren. Oft hilft auch, das Kind ohne Windel frei strampeln zu lassen auf dem Wickeltisch und mit den Beinchen Rad zu fahren. Kleine Massagen auf dem Bauch und auch der Fusssohlen fördern die Verdauung. Die Bauchlage in Froschposition (die Beinchen unter dem Bauch angewinkelt) ist günstig; auf dem Bauch liegen sollten Säuglinge sowieso mindestens einmal am Tag. Viele Säuglinge haben abends eine „Heulzeit“. Oftmals entlädt sich Anspannung, Frust und alles neu gelernte vom Tag am Abend. Gerade eine immer ähnliche Uhrzeit ist typisch dafür. Natürlich ist das für eine Mutter sehr schwer zu ertragen, da nicht helfen zu können und ratlos zu sein. Was fast jedes Baby braucht, ist ein Tagesablauf, der immer ähnlich und vorhersehbar ist. Dinge, die bekannt sind, machen ruhiger und entspannter. Ausserdem müssen Kinder den Tag über immer wieder viel Körperkontakt haben. Auch das beruhigt, lässt sie sich wohlfühlen und sie lernen Mama und Papa immer besser kennen. Es wäre gut, Ihr Baby viel zu tragen (Tuch, Tragehilfe); hilft übrigens auch dem Bauch. Abends macht man als Mama manchmal zu viel, um ein Kind zu beruhigen (von einem Arm auf den nächsten nehmen, laufen, rumhüpfen usw.), insbesondere, wenn man ganz verzweifelt ist. Darum lieber bei einer Beruhigungsart länger bleiben. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

27

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.