my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Fruchtbarkeit beeinflussen

Was war der Auslöser für die Missed abortion?

Anonym

Frage vom 28.11.2011

hallo,

ich hatte in der 13. ssw eine missed abortion - mir ging es gut, aber das Baby hatte einfach keinen Herzschlag mehr. Ich habe bereits eine Tochter mit knapp 2 Jahren und wir hatten uns sehr auf das 2. Kind gefreut. Ich bin bereits 41 und für die 1. Schwangerschaft haben wir ca. 3 jahre gebraucht, diesmal ist es schneller gegangen. Ich habe 2 Fragen: sollte ich, auf grund meines Alters, etwas unternehmen um noch einmal schwanger zu werden oder einfach "abwarten"? Die 2. Frage ist doch immer das warum: ich habe eigentlich alles gleich gemacht wie in der 1. Schwangerschaft - allerdings waren wir in der 6.ssw i urlaub mit dem Flugzeug. Zum anderen spiele ich Oboe - hier habe ich in der 1. Schwangerschaft schon oft den Komentar gehört, das es für das Baby nicht gut wäre (ich weiß allerdings von Prfois, die bis kurz vor der Geburt spielen - allerdings habe ich damals viel gespielt und jetzt tue ich es relativ selten). Kann dadurch die missed abortion ausgelöst worden sein?

Vielen Dank

Antwort vom 29.11.2011

Es tut mir sehr leid, dass es nicht geklappt hat mit Ihrer Familienvergrößerung. Die meisten Frauen machen sich wie Sie auch Gedanken, warum es zur FG kam bzw was sie "falsch" gemacht haben, dass das passiert ist. Die Antwort darauf wird so gut wie nie gefunden, denn die Gründe für eine FG sind so vielfältig, dass es fast unmöglich ist "die Ursache" im Einzelfall zu finden. Oft liegen die Gründe in der Anlage der Schwangerschaft selbst, was nur durch eine Untersuchung des fehlgeborenen Kindes und der Plazenta eindeutig zuzuordnen wäre, manchmal sind es hormonelle Gründe, auch Infektionen od and kann eine Rolle spielen. Aber sicher liegt es nicht am Oboespielen oder an der Flugreise! Versuchen Sie, sich keine Vorwürfe zu machen, das macht es nicht leichter, mit dem verlust fertig zu werden.
Auch bzgl Ihrer Frage, ob Sie etwas unternehmen sollen, um wieder schwanger zu werden, müssen Sie sich eigentlich selbst beantworten. Es gibt keine Garantie, dass es mit Einnahme von Hormonen od ähnl. besser klappt als ohne. Alles, das Sie "unternehmen" erhöht letztlich auch den Druck, dass es nun aber klappen MUSS mit der Schwangerschaft, und wie "cool" Sie, Ihr Partner und Ihre Beziehung dabei bleiben können, können Sie selbst und Ihr Partner am besten beurteilen. Andererseits kann auch das "einfach abwarten" zur Qual werden - es muss einfach zu Ihnen passen, wie Sie weiter vorgehen wollen. Ich wünsche Ihnen eine gute Entscheidung und erst mal eine gute Genesung nach der Fehlgeburt!

32

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.