Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Angst nach Schlägen gegen den Bauch, 12. SSW

Anonym

Frage vom 30.08.2014

Liebes Hebammen-Team,

Ich habe vor 2 tagen (also am Do.) ein paar Schläge gegen meinen Bauch bekommen (mein kl. Sohn hat auf mir rum getobt und mich ein Paar mal richtig doll geboxt). Wie stark diese waren kann ich im Nachhinein nicht mehr sagen. Ich bin gleich am nächsten Tag zu meinem FA und er meinte, es sei alles in Ordnung. Im US hat man das Herz schlagen sehen und mein Arzt sagte, dass kein Bluterguss zu sehen sei.

Meine Panik ist jetzt aber, dass so ein Bluterguss erst jetzt nach ein paar Tagen noch entstehen kann. Oder auch andere Folgen.

Wie schnell entsteht so ein Bluterguss nach einem Stoß in den Bauch? Und muss ich mir sorgen machen dass doch noch Folgen des Stoßes zu erwarten sind? Ich bin in der 12. Woche...

Vielen Dank.

Antwort vom 01.09.2014

Es war sicher richtig, gleich nachschauen zu lassen, ob die Schwangerschaft was abbekommen hat von der Toberei des künftigen großen Bruders! Aber wenn Ihr FA Sie beruhigt hat, dann kann ich mich dem nur anschließen. Es ist nicht anzunehmen, dass sie erst im Nachhinein Probleme durch die Tritte Ihres Sohnes ergeben.
Trotzdem können Sie Ihren 2-jährigen ruhig ein bisschen bremsen - nicht nur dem Baby sondern auch Ihnen selbst zuliebe - Sie sind doch kein Trampolin! Spielen ist ja völlig ok, aber zu wild braucht's ja auch nicht zu sein... Alles Gute!

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: