my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Zyklus und Eisprung

Schwanger nach Absetzen der Pille?

Anonym

Frage vom 12.03.2017

Hallo
Ich habe vor sechs Wochen ca die Pille abgesetzt und ich habe auf das einsetzen meiner Periode gewartet. Diese kam zwei Wochen später und es ist nur so wenig gewesen, ich hätte die kompletten 2,5 Tage mit einem ob auskommen können und das trotz das ich Blutverdünner nehme. Ich habe mir vorerst nichts dabei gedacht. Seit ca vier Tagen habe ich jetzt weiche, geschwollene Brüste. An der Seite ist eine blaue Ader sichtbar geworden.
Vor zwei Wochen hätte ich meinen Eisprung haben müssen und ich hatte auch ein einseitiges ziehen im Bauch. Was ja auf einen Eisprung hinweist. Die schmerzenden Brüste hatte ich allerdings noch nie. Auch beim Sex mit meinem Partner habe ich leichte Schmerzen im Unterleib.
Könnte ich schon schwanger sein?

Antwort vom 15.03.2017

Hallo, die schwache Menstruation spricht eher dafür, dass sich nach der Hormoneinnahme die Gebärmutterschleimhaut noch nicht wieder so dick aufgebaut hatte. Brustspannen usw. ist eine normale Begleiterscheinung der zweiten Zyklushälfte, was auftritt, wenn der Zyklus nicht hormonell reguliert wird, sondern natürlich verläuft. Unabhängig davon, ob eine Befruchtung stattgefunden hat oder nicht, stellt sich der Körper der Frau nach dem Eisprung auf die Einnistung eines möglicherweise befruchteten Eies ein. Nach Absetzen der Hormone haben viele Frauen, die länger die Pille eingenommen haben, daher das Gefühl, dass sich etwas verändert hat und tippen auf eine Schwangerschaft.Diese kann natürlich eintreten, sobald Sie die Pille absetzen und ungeschützten Verkehr haben. Wenn Ihre Menstruation ausbleibt, ist es sinnvoll einen Schwangerschaftstest durchzuführen. Diesen sollten Sie im Wochenabstand wiederholen, wenn die Regel nicht einsetzt.
Es ist aber auch möglich, das sich Zyklus und Eisprung nach der Hormongabe erst wieder einspielen müssen und es daher zu Verschiebungen von Eisprung und Menstruation kommt. Das ist nicht ungewöhnlich und kein Grund zur Besorgnis oder zu einer Behandlungsnotwendigkeit.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

0
Kommentar vom 19.03.2017 22:22
Ging mir auch so
Das kann einfach etwas dauern, bis Zyklus und Blutung wieder wie vor der Pille ablaufen. Dein Körper muss sich erstmal wieder darauf einstellen, selbst Hormone zu produzieren, da das ja die Pille bisher für ihn gemacht hat. Und das kann dauern und zu komischen Blutungen und Zykluschaos führen.

Einfach abwarten, das gibt sich normalerweise nach ein paar Monaten von selbst. Kann dir sonst noch den Klapperstorchtee als Kinderwunschtee empfehlen. Hilft dabei, den Hormonhaushalt auszugleichen und schmeckt recht lecker :-)
Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.