Themenbereich: Kinderwunsch

Zyklus und Kinderwunsch

Anonym

Frage vom 24.01.2018

Hallo liebe Hebammen,
wir sind seit gestern im 2. Übungszyklus. Das ist zwar noch ganz am Anfang, aber trotzdem habe ich mich über Himbeeblättertee und Frauenmanteltee informiert, da ich jeden Zyklus Beschwerden habe.

Dazu habe ich noch eine Frage.
Ich habe einen relativ regelmäßigen Zyklus (27-32 Tage) und kann meinen Eisprung anhand des Zerfixschleims immer sehr genau bestimmen.
Jedoch habe ich seit knapp einem Jahr exakt ab dem Tag des Eisprung starke Unterleibsschmerzen, ab und an mal Schmierblutungen und seit zwei Monate wachsen und schmerzen meine Brüste in der zweiten Zyklushälfte. Meine Periode kommt immer sehr stark.

Ist es sinnvoll die oben genannten Tees zu trinken? Oder könnten Sie meinen regelmäßigen Zyklus durcheinander bringen?
Ich erhoffe mir einerseits eine Linderung meiner Beschwerden und andererseits auch eine postitive Wirkung auf die Einnistung und Schwangerschaft.
Lieben Dank!


Antwort vom 26.01.2018

Hallo,
Ja, sie können sowohl Frauenmantel- als auch Himbeerblättertee trinken ohne einen negativen Einfluss auf Ihren Zyklus befürchten zu müssen. Sie können zum Beispiel Himbeerblättertee in der ersten Zyklushälfte und Frauenmanteltee in der zweiten Zyklushälfte trinken.
Oder Sie nehmen nur Frauenmanteltee und trinken täglich 1-2 Tassen.
Zur Regulierung von PMS und bei Kinderwunsch sind beide Möglichkeiten gut geeignet.
Alles Gute für Sie!

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: