Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Beikostzubereitung mit Muttermilch trotz Neurodermitis der Mutter"

Anonym

Frage vom 11.03.2001

Ich habe meine Tochter 6 Monate voll gestillt; jetzt bekommt sie seit ca. 2 Wo. mittags Beikost. Ich möchte demnächst auch abends Brei füttern - kann ich diesen auch mit Muttermilch zubereiten und
wenn ja, wie? Habe selbst Neurodermitis und möchte daher auf Kuhmilchprodukte (auch HA)verzichten!

Anonym

Antwort vom 13.03.2001

Grundsätzlich ist es möglich, einen Getreidebrei auch mit Muttermilch zuzubereiten. Meines Wissens nach kann dieser Brei dann ebenso zubereitet werden, wie dies mit Kuhmilch gemacht wird. Bei dem notwendigen erhitzen der Milch werden natürlich notwendige und wichtige Inhaltsstoffe zerstört, daher wäre es vielleicht sinnvoll darüber nachzudenken auf Ziegenmilch umzusteigen. Ziegenmilch wird für Kinder aus Allergikerfamilien und auch für Kinder die unter Neurodermitis leiden empfohlen. Ziegenmilch bekommen Sie in jedem gut sortierten Bioladen oder Reformhaus als H-Milch oder als sprühgetrocknetes Ziegenmilchpulver im Versandhandel (www.mohrland.de oder www.blueplanet.de). Vielleicht interessiert Sie hierzu (Ernährung von Kindern aus Allergikerfamilien) auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de).

23
Kommentare zu "Beikostzubereitung mit Muttermilch trotz Neurodermitis der Mutter"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: