Themenbereich: Stillen allgemein

"Meine Tochter hat Soor, daher sind meine Brustwarzen wund u. rissig, was tun?"

Anonym

Frage vom 30.07.2002

Meine Tochter hatte Soor.Nun sind meine Brustwarzen wund und rissig.Es tut sehr weh beim stillen.Was kann ich tun?

Anonym

Antwort vom 01.08.2002

Der Soor Ihrer Tochter muß-wenn nicht schon geschehen- behandelt werden mit einem Antimykotikum. Eine solche verschreibungspflichtige Salbe sollte ebenfalls auf Ihre Brustwarzen aufgetragen werden-bitte wenden Sie sich an Ihren Frauenarzt. So übertragen Sie dann wieder den Soor auf Ihr Kind usw.. Ebenfalls wichtig ist die korrekte Brustwarzenpflege. Die Brustwarze sollte unter allen Umständen trocken gehalten werden, u.U. ist das Tragen von Brustschalen zwischen den Mahlzeiten nötig. Wechseln Sie regelmäßig die Stilleinlagen und benutzen Sie keine Zellstoffeinlagen -zu empfehlen sind Stilleinlagen aus reiner Seide, welche Sie regelmäßig auswaschen. Die Warze sollte nach dem Stillen jeweils mit einem getrennten Tuch bzw. Kompresse gereinigt werden mit warmem Wasser oder mit einem Gemisch aus 1 Teelöffel Haushaltsnatron auf 1 Tasse Wasser. Der letzte Tropfen Muttermilch darf nicht auf der Warze verstrichen werden. Bei Unsicherheit Ihrerseits empfehle ich Ihnen ebenfalls eine Hebamme vor Ort zu Rate zu ziehen.
Mit freundlichen Grüßen

22
Kommentare zu "Meine Tochter hat Soor, daher sind meine Brustwarzen wund u. rissig, was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: